Im Moment wirken Prinz Harry und Meghan Markle überglücklich. Nach der Verlobung steht für den britischen Royal und die Ex-Schauspielerin im Mai 2018 die Hochzeit an. Vielleicht zu übereilt? Eine Hellseherin hat jedenfalls ein schlechtes Gefühl bei der Sache.

Nicht nur für die Briten scheint es kaum noch ein anderes Thema zu geben als die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle. Kein Wunder also, dass schon jetzt gespannt in die Zukunft des Paares geschaut wird. Dabei nutzen die Vertreter der Medien zum Teil ziemlich skurrile Methoden. In der australischen Morning-Show "Sunrise" plauderte kürzlich zum Beispiel die Hellseherin Kerrie Erwin über das Leben der beiden nach dem Jawort.

Meghan Markle bald schon schwanger?

Zunächst einmal eine freudige Neuigkeit der Hellseherin. Sie gab folgendes Statement ab: "Ich kann eine Schwangerschaft für das nächste Jahr [2018] fühlen." Das würde für Prinz Harry und die frühere "Suits"-Darstellerin bedeuten, dass sie kurz nach der Trauung bereits ein Kind erwarten. Für den Bruder von Prinz William dürfte das eine wahre Freude sein, denn er zeigte sich bereits in der Vergangenheit als echter Kinder-Fan.

Scheidung nach kurzem Liebesglück?

Doch ähnlich wie seine verstorbene Mutter, Prinzessin Diana, soll Prinz Harry kein Glück mit seiner ersten Ehe haben – jedenfalls wenn es nach der australischen Hellseherin geht. Die meinte weiter: "Ich glaube nicht, dass es halten wird. Ich würde ihnen wahrscheinlich fünf Jahre geben." Eine kurze Ehe für Meghan Markle und ihren Prinzen.

Angeblich seien die beiden zwei starke Charaktere und es gäbe einige sehr persönliche Dinge zwischen ihnen, die letztendlich zur Scheidung führen sollen. Abschließend heißt es dann noch von Erwin: "Das ist eine traurige Sache. Ich wünsche ihnen nur das Beste, aber es sieht nicht gut aus." Zum Glück können sich auch Hellseher mal täuschen, deshalb bleibt es abzuwarten, was wirklich in den Sternen des Paares steht.  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet