Zwei Jahre ist es her, seitdem Prinz Harry und Herzogin Meghan ihre Verlobung öffentlich bekannt gegeben haben. Zu seinem Jubiläum teilte das Paar drei Fotos auf Instagram, die besondere Momente ihrer Beziehung zeigen - darunter auch ein bislang unveröffentlichtes Bild ihrer Hochzeit.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Am 27. November 2017 gaben Prinz Harry und Meghan Markle ihre Verlobung im Sunken Garden in London bekannt. Seitdem ist viel passiert: Das Paar hat geheiratet und einen kleinen Sohn bekommen.

Diese Meilensteine halten der Herzog und die Herzogin auch in ihrem Instagram-Post fest, den sie anlässlich ihres Verlobungs-Jubiläums auf dem gemeinsamen Account veröffentlichten.

Prinz Harry und Herzogin Meghan teilen besonderes Hochzeitsfotos

Während das erste Foto, das während der Verlobungsverkündung aufgenommen wurde, und das dritte Bild, das die Royals zusammen mit Söhnchen Archie zeigt, bereits bekannt waren, ist der zweite Schnappschuss bis dato unveröffentlicht.

Es ist eine süße Schwarz-Weiß-Aufnahme von Harrys und Meghans Hochzeit am 19. Mai 2018 auf Windsor Castle. Darauf hält sich das Paar im Arm, und während Harry schelmisch lächelnd in die Ferne blickt, strahlt Meghan vor Glück. Das Paar wirkt darauf ehrlich und ungekünstelt, was dem Foto seinen ganz besonderen Charme gibt.

Drei Meilensteine der Beziehung

Neben der Bilderserie ist folgender Text zu lesen: "An diesem Tag, vor zwei Jahren: Am 27. November 2017 gaben Prinz Harry und Meghan Markle die Nachricht ihrer Verlobung bekannt und wurden später Ihre königlichen Hoheiten, der Herzog und die Herzogin von Sussex! Seitdem haben sie ihren Hochzeitstag gefeiert und ihren Sohn Archie auf der Welt willkommen geheißen."

Die Fans freuen sich mit dem Paar und gratulieren fleißig unter dem Beitrag. "Danke, dass ihr diese hinreißenden Fotos mit uns teilt. Ihr seid so eine Inspiration der Liebe und Herzlichkeit. Was für ein großartiger Jahrestag, um zu feiern", schreibt ein Nutzer etwa.  © 1&1 Mail & Media / CF

So viel würden britische Royals im echten Leben verdienen

Die britischen Royals müssen sich eigentlich um Geld keine Sorgen machen – doch wie sähe es aus, wenn sie normale Jobs haben müssten?