Prinz George wird 7: Kindheit eines Thronfolgers

Prinz George erobert weltweit die Herzen der Royal-Fans. Am 22. Juli feiert der älteste Sohn von Prinz William und Herzogin Kate seinen 7. Geburtstag. Ein Rückblick auf das bisherige Leben des kleinen Thronfolgers. © 1&1 Mail & Media/spot on news

Prinz George Alexander Louis kam am 22. Juli 2013 zur Welt. Seine Geburt wurde von der ganzen Welt mit Spannung erwartet – schließlich ist er das erste Kind von Prinz William und dessen Frau Catherine.
Wie sein Vater erblickte er im St. Mary's Hospital in London das Licht der Welt. Bereits Wochen vor der Geburt versammelten sich Journalisten aus aller Welt vor dem Krankenhaus.
Der kleine George ist ein Urenkel von Königin Elisabeth II. und Prinz Philip. In der Thronfolge steht er an dritter Stelle: Vor ihm kommen Großvater Charles und sein Vater William. Sein offizieller Titel lautet "Seine Königliche Hoheit, Prinz George von Cambridge".
Am 23. Oktober 2013 wurde er in der Chapel Royal im St James’s Palace durch den Erzbischof von Canterbury getauft. Nur im engsten Familienkreis fand die Feierlichkeit statt. Seine Taufpaten sind Zara Tindall, William van Cutsem, Hugh Grosvenor, Jamie Lowther-Pinkerton, Julia Samuel, Oliver Baker und Emilia Jardine-Paterson.
Bereits im April 2014 nahmen ihn seine berühmten Eltern zum ersten Mal auf eine Auslandsreise mit. In Australien und Neuseeland verzauberte der neun Monate alte Thronfolger die Massen. "The Washington Post" bezeichnete ihn als bekanntestes Baby weltweit.
Das öffentliche Interesse wuchs und wuchs. Das Museum of London eröffnete am 28. Juni 2013 sogar eine Ausstellung, die sich speziell königlicher Kinderkleidung widmete.
Am 2. Mai 2015 bekam George eine kleine Schwester: Charlotte Elizabeth Diana of Cambridge, die wie ihr großer Bruder im St. Mary's Hospital geboren wurde. Das Foto zeigt die nun vierköpfige Familie bei einem Skiurlaub im März 2016 in den Alpen.
Schon im Januar 2016 hatte der Prinz den nächsten großen Schritt gemacht: Er besuchte den Kindergarten Westacre Montessori School in Norfolk.
Seit dem 7. September 2017 geht George auf die St. Thomas' School in Battersea, im Südwesten von London. Diese liegt nahe am Kensington Palast, wo er zusammen mit der Familie lebt. Bei seiner Einschulung war Mama Kate nicht dabei …
… sie war zu dieser Zeit schon mit Prinz Louis schwanger und hatte mit starker Schwangerschaftsübelkeit zu kämpfen. Louis kam schließlich am 23. April 2018 zur Welt – natürlich im gleichen Krankenhaus wie seine beiden Geschwister.
Seit jungen Jahren erfüllt Prinz George die üblichen Pflichten eines Mitglieds des Königshauses: Er präsentierte sich zusammen mit seiner Familie zum Beispiel schon auf dem Balkon des Buckingham Palace.
Als Prinzessin Charlotte im September 2019 eingeschult wurde, war auch ihr großer Bruder Prinz George an ihrer Seite. Zusammen mit Prinz William und Herzogin Kate betraten die zwei das Gelände der St. Thomas' School.
Prinz George bringt die Herzen der Royal-Fans zum Schmelzen. Pünktlich zu seinem Ehrentag hat der Palast neue Fotos von George veröffentlicht. Wüsste man es nicht besser, ...
... könnte man kaum glauben, hier nicht nur einen verschmitzt lächelnden Siebenjährigen, sondern den künftigen englischen König zu sehen. Die Natürlichkeit kommt aber nicht von ungefähr, denn ...