• Nach dem Tod von Königin Elizabeth II. hat der Buckingham-Palast über 50.000 Kondolenzschreiben bekommen.
  • Bereits vor ihrem Ableben erreichten pro Woche etwa 1.000 Schreiben mit Fragen oder guten Wünschen den Palast.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Der Buckingham-Palast hat nach eigenen Angaben mehr als 50.000 Kondolenzschreiben nach dem Tod von Königin Elizabeth II. erhalten. Allein am Tag nach dem Staatsbegräbnis gingen demnach 6.500 Schreiben ein, wie der Palast in der Nacht zum Samstag mitteilte.

Schon vor dem Tod der Queen erreichten den Angaben zufolge pro Woche etwa 1.000 Schreiben mit Fragen oder guten Wünschen den Palast. Jeder Brief und jede Karte werde von dem kleinen Korrespondenz-Team aufmerksam gelesen und beantwortet, hieß es in der Mitteilung weiter. (ff/dpa)

Lesen Sie auch: Totenschein von Queen Elizabeth II. offenbart, woran die Monarchin starb

Harry und Meghan genießen kaum mehr Ansehen im englischen Königshaus.

In der royalen Familie sind Harry und Meghan fast ganz unten angekommen

Auf der offiziellen Homepage der Royal Family hat sich hierarchisch etwas getan. Etwas, das Fragen nach dem Verantwortlichen für eine familieninterne Degradierung aufwirft, die konkret Prinz Harry und Herzogin Meghan betrifft.