Nach der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle hat der Kensington Palace die ersten offiziellen Hochzeitsfotos veröffentlicht.

Mehr Infos zur royalen Hochzeit finden Sie hier

Der Kensington-Palast in London hat am Montag die ersten offiziellen Hochzeitsfotos von Prinz Harry (33) und Herzogin Meghan (36) veröffentlicht.

Die beiden gaben sich am Samstag auf Schloss Windsor unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit das Jawort.

Auf den Bildern des Fotografen Alexi Lubomirski ist einmal das Brautpaar lächelnd auf einer Treppe in Schwarz-Weiß zu sehen.

Auch Meghans Mutter ist auf Fotos mit dabei

Die beiden anderen Bilder sind Gruppenfotos aus dem prachtvollen grünen Salon von Schloss Windsor.

Einmal ist nur das Brautpaar mit den Kindern zu sehen, die Meghan in die Kirche begleiteten. Prinz Harry grinst mit seinem Neffen Prinz George um die Wette.

Auf einem weiteren Foto ist auch die erweiterte Familie zu sehen, samt Königin Elizabeth II. (92) und Meghans Mutter Doria Ragland (61).

"Der Herzog und die Herzogin möchten sich gern bei allen bedanken, die an ihrer Hochzeitsfeier teilgenommen haben", teilte der Palast per Twitter mit.

Die beiden schätzten sich sehr glücklich, dass sie diesen Tag mit all den Menschen teilen konnten, die in Windsor dabei waren und es weltweit an den Fernsehbildschirmen verfolgt haben, hieß es weiter.

Prinz Harry und Meghan tragen seit ihrer Hochzeit die Titel Herzog und Herzogin von Sussex.

Auf dem Foto mit den Blumenkindern ist bei genauem Hinsehen auch die Zahnlücke von Brian zu sehen, einem der beiden Zwillingsöhne von Meghans Freundin Jessica Mulroney. Die Zahnlücke hatte es bei den Besuchern der kirchlichen Trauung zu besonderer Berühmtheit gebracht: Brian zeigte sie beim Einzug in die Kirche voller Begeisterung. (ank/dpa)

Bildergalerie starten

Hochzeit von Harry und Meghan: Mit Zunge und Zahnlücke

Eine herausgestreckte Zunge, Pantoffeln für gequälte Damenfüße und ein Ring, der Diana gehörte - auf der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan gab es überraschende Szenen. (Text: ank, mit Material der dpa)