Seit Monaten wird über Meghan Markles berufliche und private Zukunft spekuliert: Ist sie bereits mit Prinz Harry verlobt? Wird die Schauspielerin weiterhin in der US-amerikanischen Anwaltsserie "Suits" zu sehen sein? Eine royale Quelle kennt angeblich die Antworten.

Wie die britische Zeitung "The Daily Star Sunday" berichtet, wird es nicht mehr lange dauern, bis Meghan Markle ihr Serien-Aus öffentlich verkündet.

Angeblich soll die 36-Jährige den Chefs der Erfolgsserie bereits mitgeteilt haben, dass sie nach den Dreharbeiten der siebten Staffel nicht mehr ans Set zurückkehren wird.

Das behauptet zumindest ein royaler Informant. "Meghan weiß, dass sie nicht schauspielern und gleichzeitig als Prinzessin auftreten kann. Sie ist glücklich, dieses Karriereopfer zu bringen", behauptet dieser.

Wohltätigkeitsarbeit statt Serien-Set

Statt der Schauspielerei wolle sich die Amerikanerin verstärkt der Wohltätigkeitsarbeit mit "Unicef" widmen und ihre Verpflichtungen in der Organisation ausweiten. Harrys Mutter Prinzessin Diana wäre über so viel Engagement bestimmt erfreut gewesen.

Um den royalen Pflichten nachgehen und ihrem Liebsten besonders nah sein zu können, zieht es Meghan jetzt offenbar von Kanada nach England.

"Meghan liebte es, 'Rachel' zu spielen und weiß, dass sie 'Suits' viel zu verdanken hat. Aber Harry kann nicht nach Toronto ziehen, also muss sie irgendwann umziehen, um mit ihm zusammen sein zu können", berichtet die Quelle laut "Daily Mail".

Royales Liebesnest

Außerdem schaue der 33-Jährige mit seiner Meghan bereits nach High-End-Immobilien in Oxfordshire.

Dabei interessierte sich Prinz Harry angeblich zunächst für ein Zuhause in der Nähe von Norfolk. Dort soll er allerdings nicht die passende Bleibe für sich und seine Freundin gefunden haben.

Daher habe er seinen Fokus für ein neues Eigenheim nun auf den Süden von Cotswolds gelegt.

Verlobungs-Outing im Dezember?

Sollten die beiden vor Ende des Jahres ihr perfektes Liebesnest in England finden, wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis Harry und Meghan ihre Verlobung öffentlich machen – das berichten zumindest britische Medien.

Angeblich soll der Prinz vor ihr bereits auf die Knie gegangen sein und um die Hand seiner berühmten Freundin angehalten haben.

Im Dezember, behauptet die Quelle, soll auch das britische Volk von den romantischen Neuigkeiten erfahren – und mit ihm auch der Rest der Welt.

Ein Gerücht macht die Runde: Medienberichten zufolge sollen Prinz Harry und Meghan Markle ihre Hochzeit planen. Doch wer auf eine pompöse Trauung im royalen Stil hofft, muss jetzt ganz stark sein– Angeblich soll die Zeremonie nämlich ganz heimlich, still und leise ablaufen.



© top.de

Teaserbild: © imago/APress