Haben Herzogin Meghan und Prinz Harry genug vom regnerischen Wetter in Neuseeland? Sie haben während ihrer Auslandsreise Gummistiefel geworfen! Doch dahinter steckt ein lustiger Wettbewerb.

Mehr News zu Harry & Meghan finden Sie hier

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind sich für keinen Spaß zu schade. Auf ihrer Auslandsreise durch Neuseeland hat das royale Paar an einem Gummistiefel-Weitwurf-Wettbewerb teilgenommen. Selbst in wasserdichte Schuhe gekleidet, traten Meghan und Harry in zwei Teams mit jungen Neuseeländerinnen und Neuseeländern gegeneinander an.

Triumph für Meghan

Die Herzogin von Sussex gehörte dem roten Team an und warf dementsprechend rot-weiß-gepunktete Gummistiefel durch die Luft – mit Erfolg. Denn das gelbe Team vom Herzog von Sussex hatte keine Chance. Den entscheidenden Gummistiefel warf die schwangere Meghan selbst.

Der Kensington Palast veröffentlichte auf Twitter ein kurzes Video, das den Sieg-Wurf der Herzogin zeigt. Kaum landet der Gummistiefel auf dem Boden, bricht lauter Jubel aus. Als Belohnung bekam Meghan eine Trophäe, natürlich in Form eines Gummistiefels.

Niedliches Baby-Geschenk

Doch das war nicht das einzige Souvenir, dass das royale Paar von dem lustigen Wettbewerb mit nach Hause nehmen konnte. Den werdenden Eltern wurde auch ein Geschenk für ihr Baby gemacht: Sie bekamen grüne Kinder-Gummistiefel überreicht. Durchaus passend für das bekanntlich regnerische Wetter in Großbritannien.

Die Auslandsreise von Herzogin Meghan und Prinz Harry durch Australien, Fidschi, Tonga und Neuseeland neigt sich dem Ende entgegen. Am 31. Oktober sollen sie die Heimreise antreten.

(cam)  © spot on news