Prinz George wird in wenigen Tagen sechs Jahre alt. Und angeblich feiert der kleine Royal seinen Ehrentag mitsamt seiner Familie an einem ganz besonderen Ort: auf der Insel Mustique.

Mehr Royal-News finden Sie hier

Sommerzeit ist Ferienzeit und auch die britischen Royals lassen es in den Sommermonaten ruhiger angehen und urlauben. Prinz William und Herzogin Kate haben sich in diesem Jahr angeblich für ein Reiseziel entschieden, das sie bereits gut kennen. Wie ein Informant der britischen "The Sun" berichtete, wollen William und Kate zusammen mit ihren Kindern Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis mal wieder die Seele auf der privaten Karibikinsel Mustique baumeln lassen.

Feiert Prinz George seinen Geburtstag erneut auf Mustique?

Der genaue Reisezeitraum von Prinz William und Herzogin Kate ist dem Bericht zufolge noch nicht bekannt. Doch da Prinz George am 22. Juli seinen sechsten Geburtstag feiert, sei es naheliegend, dass er diesen mit seiner Familie auf der Insel verbringt. Bereits im vergangenen Jahr soll der kleine George seinen Ehrentag mit seinen Eltern und Geschwistern unter Palmen zelebriert haben. Dort habe er damals angeblich auch das Schwimmen gelernt.

Aber warum wieder Mustique? Laut der Quelle von "The Sun" sollen Prinz William und Herzogin Kate die Privatsphäre auf der Insel zu schätzen wissen: "Es ist unglaublich privat und unglaublich diskret, aber nicht abgelegen. Sie kennen und vertrauen den Mitarbeitern, die dort arbeiten, und sie sind Gewohnheitstiere. Kate ist es gewohnt, dorthin zu fahren, die Middletons sind es gewohnt, dorthin zu fahren. Die Familie liebt es."

Die Privatinsel Mustique zählt zu den Grenadinen und liegt im Karibischen Meer. Wegen ihrer Abgeschiedenheit soll sie von zahlreichen Prominenten als Urlaubsdomizil geschätzt werden.  © 1&1 Mail & Media / CF

Herzogin Kate oder Herzogin Meghan: Welcher Casual-Look kommt besser an?

Welche Herzogin hat die Nase in Sachen Casual-Look vorn? Kate mit ihrem rosafarbenen Sommerkleid oder doch eher Meghan mit ihrem kakifarbenen Maxikleid? (Teaserbild: dpa)