Erst Mitte Oktober verkündeten Prinz Harry und Ehefrau Meghan, dass sie im kommenden Jahr zum ersten Mal Eltern werden. Auf der gerade stattfindenden Reise durch Australien und die Südsee war nie mehr als eine winzige Wölbung in der Körpermitte zu erahnen – bis jetzt. Bei einem Staatsbankett konnte Herzogin Meghan ihre kleine Babykugel nicht mehr verstecken.

Mehr News zu Harry & Meghan finden Sie hier

Schon seit Dienstag sind Prinz Harry und seine schwangere Ehefrau Meghan auf den Fidschi-Inseln zu Gast und versprühen dort reichlich royalen Charme. Bei einem Staatsdinner mit Jioji Konrote, dem Präsidenten der südpazifischen Nation, waren dann alle Augen auf Herzogin Meghan gerichtet. Die erschien in einem bodenlangen, blauen Abendkleid mit Schleppe, in dem ihr Babybauch erstmals deutlich zu sehen war.

Mit strahlendem Lächeln zeigte sich die Herzogin an der Seite ihres Mannes und legte immer wieder stolz ihre Hände auf die kleine Kugel, fast so, als könnte sie es nicht mehr erwarten, ihr ungeborenes Kind endlich in den Armen zu halten.

Das Blau erinnert an die Nationalflagge

Doch nicht nur der erstmals so deutlich sichtbare Babybauch sorgte für viel Gesprächsstoff, sondern auch die Farbe des Kleides. Aufgrund des blauen Farbtons, der an die Nationalflagge von Fidschi erinnerte, wurde ihr Auftritt als diplomatische Anerkennung angesehen. Ob die Farbwahl tatsächlich beabsichtigt war oder nicht, fest steht: Als Meghan wie so oft Hand in Hand mit Gatte Prinz Harry und unter Trommelwirbel die Treppe herunterschritt, sorgte sie für einen fantastischen Auftritt.(nas)  © spot on news