In Corona-Zeiten muss auch die Queen auf die neuen Kommunikationsmedien zurückgreifen. Damit Videocalls und -konferenzen reibungslos vonstatten gehen, hat Tochter Anne ihrer Mutter gezeigt, wie es geht.

Mehr aktuelle News rund um die Royals finden Sie hier

Das Mutter-Tochter-Verhältnis zwischen Elisabeth II. und Prinzessin Anne scheint stimmig zu sein. So zeigte Anne ihrer Mutter, was sie bei einem Videocall beachten muss.

Die Queen hat nicht ganz den Durchblick

Passend zum 70. Geburtstag von Prinzessin Anne Mitte August erscheint eine neue TV-Dokumentation. Sie soll ihre Arbeit für die Royals beleuchten und die Beziehung zwischen ihr und Mutter Elisabeth II. ins Auge fassen. Anscheinend greift die Tochter der Mutter auch in Sachen digitaler Fortschritt unter die Arme.

Bei dem ersten Videocall der Queen vor wenigen Wochen wies Anne ihre Mutter an. Wie ein Ausschnitt der Dokumentation zeigt, meldete sich erst Tom Laing-Baker, der Privatsekretär der Queen, um den Anwesenden Ihre Majestät anzukündigen.

Prinzessin Anne fragte ihre Mutter dann: "Kannst du alle sehen? Du solltest sechs Menschen auf deinem Bildschirm sehen". Die Queen antwortete: "Ich sehe zumindest vier." Tochter Anne nahm es mit Humor und beruhigte ihre Mutter: "Naja, mich musst du nicht sehen. Du weißt ja, wie ich aussehe."

"Princess Royal: Anne at 70": Das erwartet die Zuschauer

Dieser kleine Ausschnitt aus der Doku lässt Royal-Fans auf mehr hoffen. Wie "Variety" berichtet, wird es Interviews mit Prinzessin Anne, ihrem Ehemann Timothy Laurence und ihren Kindern Zara Tindall und Peter Phillips geben.

Nicolas Kent, Creative Director des Studios Oxford Films, das die Doku produziert hat, findet das Projekt "faszinierend, vor allem in so einem ereignisreichen und bedeutungsvollen Jahr."

Der vom britischen Sender ITV in Auftrag gegebene Film wurde ein Jahr lang produziert, Ian Denyer führte Regie. In den Interviews werden neben ihrer Familie auch Weggefährten zu sehen sein, um aus dem Leben Annes zu berichten.

Dabei sollen ihre sportlichen Erfolge als Reiterin sowie der gescheiterte Entführungsversuch aus dem Jahr 1974 zur Sprache kommen. Oxford Films hat bereits zahlreiche Dokumentationen über die britische Krone produziert, darunter "Our Queen at 90", "Diana: Our Mother" und "Queen of the World".  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Bildergalerie starten

Hochzeit von Prinzessin Beatrice: Die besondere Geschichte hinter dem Krönchen

Dass Prinzessin Beatrice bei ihrer Hochzeit ein Krönchen trägt, ist nicht weiter ungewöhnlich, schließlich ist sie Teil der britischen Königsfamilie. Die Tiara hat aber eine besondere und vor allem besonders lange Geschichte.