Startet Herzogin Meghan bald ihre Marvel-Karriere? Sie soll ihren Agenten darauf angesetzt haben, nach einer geeigneten Rolle für sie Ausschau zu halten.

Mehr News zu Harry & Meghan finden Sie hier

Captain Meghan statt Captain Marvel? Heldin statt Herzogin? Das Gerücht, dass Prinz Harrys Frau nach dem "Megxit" wieder vermehrt als Schauspielerin arbeiten will, kursiert schon länger durch die britischen Gazetten.

Nun aber macht die Meldung die Runde, dass Herzogin Meghan ihren Agenten darauf angesetzt haben soll, gezielt nach einer Rolle in einem Superhelden-Blockbuster zu fahnden. So berichtet es jedenfalls die britische Zeitung "Daily Mail".

Hat Meghan einen Deal mit Disney geschlossen?

Zwar wisse noch niemand, ob es sich dabei um einen Part in einer DC- oder Marvel-Verfilmung handeln könnte. Angeblich soll Herzogin Meghan aber schon einen exklusiven Deal mit Disney eingegangen sein, bei dem sie für ein nicht näher beschriebenes Projekt als Hintergrundsprecherin fungiere.

Da Marvel zu Disney gehört, liegt die Vermutung also nahe, dass sie - wenn überhaupt - im Universum von Iron Man, Thor und Co. aufschlagen könnte.

Nach Megxit: Kanada stellt Polizeischutz für Harry und Meghan ein

Noch gelten der Herzog und die Herzogin von Sussex als international zu schützende Personen - doch das ändert sich mit dem Ende ihrer royalen Verpflichtungen am 31. März 2020.

Ein Ensemblecast, wie etwa die "Avengers"-Filme vorzuweisen haben, sei auch aus pragmatischer Sicht ein Vorteil für Meghan, wie die Seite einen vermeintlichen Insider zitiert: "Sie weiß, dass sie einen Film nicht alleine als Schauspielerin tragen kann. Die Zuschauer würden nicht über die Tatsache hinwegkommen, dass sie Meghan Markle ist."

Als eine von vielen Hauptfiguren sähe dies schon ganz anders aus. Und auch die bloße Vertonung einer Superheldin, also ohne selbst auf der Leinwand zu erscheinen, sei laut des Berichts eine denkbare Option für Meghan.

Herzogin Meghan als Zuschauermagnet

Ob nun Hirngespinste oder nicht: Fakt ist, dass sich wohl jedes Filmstudio um Herzogin Meghan reißen würde, sollte sie ein Comeback als Schauspielerin anstreben.

Denn aus Meghan Markle, einer wenig beachteten Seriendarstellerin ("Suits"), ist nach ihrer Hochzeit mit Prinz Harry nicht nur eine Herzogin geworden, sondern damit einhergehend wohl auch ein massiver Zuschauermagnet. Was zu ihrem potenziellen Superheldinnennamen führt: Meghneto! (stk/tae)  © 1&1 Mail & Media/spot on news

JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.