Für viele Royal-Fans ist es schon Sensation genug, dass sie die Hochzeitsoutfits von Prinz Harry und Herzogin Meghan live bewundern können. Doch der wahre Knüller: Das Brautpaar führt persönlich durch die Ausstellung.

Mehr News über die britischen Royals gibt es hier

Herzlich willkommen im großen Empfangssaal von Schloss Windsor. Hier wurde von Queen Elizabeth II. nicht nur der Hochzeitsempfang für Prinz Harry und Herzogin Meghan ausgerichtet, sondern nun auch eine ganz besondere Ausstellung auf die Beine gestellt. Royal-Fans können ab sofort die Hochzeits-Outfits der werdenden Eltern aus nächster Nähe bewundern.

Es kommt noch besser

Für die Besucher der Ausstellung haben sich Harry und Meghan etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Mit Hilfe von Audioguides führen die beiden höchstpersönlich durch die königlichen Räumlichkeiten. So etwas gab es noch nie! Besucher erfahren sowohl von den Vorbereitungen als auch von dem großen Tag selbst.

Das Brautkleid

Was sich die 37-jährige Meghan bei der Wahl ihres Hochzeitskleides wohl gedacht hat? Ihr sei es wichtig gewesen, eine Designerin aus Großbritannien zu beauftragen.

"Ich wollte mein neues Zuhause auf diese Weise umarmen", zitiert "People" den royalen Audioguide. Auch der fast fünf Meter lange Schleier und die funkelnde Tiara, die Queen Elizabeth II. der Braut für die Royal Wedding geliehen hatte, sind ausgestellt.

Die Uniform

Anders als bei Herzogin Meghans Brautkleid handelt es sich bei dem vermeintlichen Hochzeitsoutfit von Prinz Harry lediglich um eine detailgetreue Replik. Die originale Uniform der Household Cavalry vom 19. Mai ist nicht ausgestellt.

Die Outfits der Blumenkinder

Auch die Hochzeitsgarderobe von Prinz George und Prinzessin Charlotte findet sich auf Schloss Windsor wieder. Die Kinder von Prinz William und Herzogin Kate waren auf der Royal Wedding Blumenkinder und machten in ihren feinen Roben einen ganz besonders süßen Eindruck.

Dabei hatte das Brautpaar mit viel Schlimmerem gerechnet. Im Audioguide erzählt Prinz Harry unter anderem, dass sie von ihren zehn Blumenkindern niemals gedacht hätten, dass sie sich so gut benehmen würden. "Ein Wunder", pflichtet seine Ehefrau ihm auf der Aufnahme bei.

Bis zum 6. Januar 2019 befinden sich die Andenken an die königliche Hochzeit noch auf Schloss Windsor. Anschließend werden sie von Juni bis Oktober in Edinburgh im Holyrood Palast ausgestellt, der offiziellen Residenz der britischen Monarchin in Schottland.

(cos)  © spot on news