Harry und Meghan: Alle royalen News

Das alte Zuhause von Meghan Markle wird verkauft: Für stolze 1,8 Millionen US-Dollar kann man das luxuriöse Anwesen im Kolonialstil erwerben.

Am britischen Kiosk kostet die "Vogue"-Ausgabe zwei Pfund. Online wird der Preis des Magazins bei eBay und Co. in die Höhe getrieben: Die Ausgabe wird für das mehr als Zehnfache angeboten.

Seit ihrer Beziehung mit Prinz Harry ist Herzogin Meghan in das Interesse der Öffentlichkeit gerückt. Und dennoch gibt es noch so einiges, was selbst eingefleischte Royal-Fans nicht über die gebürtige US-Amerikanerin wissen. Wir klären auf!

Prinz Harry zeigt seine Gefühle - jetzt ganz öffentlich beim Geburtstagsgruß an seine große Liebe Meghan.

Sie führt ein Leben, von dem so manches Mädchen träumt. Doch Herzogin Meghans Leben als Royal ist zwar königlich, aber alles andere als leicht. Ihre Ausrutscher, Patzer und Pannen unter den Adleraugen der Queen werden von der Öffentlichkeit kommentiert – und das nicht zu knapp.

Seit ihrer Hochzeit im Mai 2018 ist Meghan die Herzogin von Sussex. Für ihr Leben als Royal musste Meghan Markle einiges aufgeben: Sie beendete ihre Schauspielkarriere und stellte ihren Lifestyle-Blog ein. So lief ihr Leben vor dem Einzug ins Königshaus.

Über neun Millionen Abonnenten hat der Instagram-Account von Herzogin Meghan und Prinz Harry. Die Royals selbst folgen derzeit niemandem. Der Grund: Sie brauchen Hilfe.

In der September-Ausgabe der "Vogue", die Herzogin Meghan mitgestaltet hat, kommt auch Prinz Harry zu Wort. Er verriet, wieviele Kinder er noch mit seiner Liebsten haben möchte.

Herzogin Meghan hat ein neues spannendes Projekt an Land gezogen: Die 37-Jährige wird Chefredakteurin – zumindest für eine Ausgabe der "Vogue". Die Septemberausgabe der britischen Modezeitschrift wird die ehemalige Schauspielerin mitverantworten. Ihr Mann Prinz Harry darf auch mitmachen.

Prinz Harry hat sich bei einem Besuch in der britischen Stadt Sheffield einen kleinen Fauxpas geleistet: Er hat er einen Fehler wiederholt, der im letzten Jahr schon seiner Ehefrau Herzogin Meghan unterlaufen war.

Prinz Harry wandelt auf den Spuren seiner Mutter: Rund 30 Jahre, nachdem Lady Di ein Kinderkrankenhaus in Sheffield besucht hatte, gab sich nun ihr Sohn die Ehre.

Als Mitglied der royalen Familie darf sich Herzogin Meghan nicht zu Gerüchten äußern. Die Tradition geht auf Queen Mum zurück. Die Königinnenmutter rief mit ihrem Mantra "Never complain, never explain" zeitlebens zur Zurückhaltung auf.

Bereits zum fünften Mal wertete das US-Magazin "Time" aus, wer im Netz am einflussreichsten ist. Prinz Harry und Herzogin Meghan führten in diesem Jahr die Liste an!

Prinz Harry und Herzogin Meghan erfinden die Welt der britischen Royals neu. Das kommt an, wie sich jetzt zeigt: Das Paar zählt laut "Time" zu den 25 einflussreichsten Personen im Netz. Auch diese Persönlichkeiten gesellen sich dazu.

Die Filmpremiere von "Der König der Löwen" ließen sich Prinz Harry und Herzogin Meghan am Sonntag in London nicht entgehen. Den roten Teppich teilten sich die beiden aber mit einem anderen Power-Couple. Die Rede ist von Beyoncé und ihrem Mann Jay Z. Es ist das erste Mal, dass die beiden Paare aufeinandertrafen.

Seit Herzogin Meghan zur royalen Familie gehört, hat sich auch Herzogin Kate verändert, wie ein Biograph beobachtet haben will: Sie lacht mehr, trägt elegantere Outfits und ist offener.

Auf Instagram wird Herzogin Meghan harsch kritisiert. Seit Donnerstag kursieren Fotos im Netz, die sie am Rande eines Polospiels mit Baby Archie auf dem Arm zeigen. Anstoß nehmen die Kritiker daran, wie die Herzogin ihr Neugeborenes hält.

Herzogin Meghan bekam nach ihrem Auftritt bei einem Charity-Event einen heftigen Mama-Shitstorm: "Sie ist es wohl nicht gewohnt, ein Baby zu halten oder?", fragte ein User im Netz.

Zuckersüße Paparazzi-Aufnahmen: Bei einem Charity-Polo-Match von Papa Harry schauen auch Meghan und Sohnemann Archie zu und schmusen dabei ganz innig

Eigentlich ist Herzogin Meghan momentan in der wohlverdienten Babypause – doch offenbar wird sie schon in wenigen Tagen wieder über einen roten Teppich schlendern.

Dass Herzogin Meghan sich so schnell wieder mit Baby Archie zeigt, das haben wohl die wenigsten Royal-Fans zu hoffen gewagt. Doch bei einem Poloturnier, bei dem ihr Mann Prinz Harry und ihr Schwager Prinz William teilnahmen, erschien nun auch Meghan samt ihrem frisch getauften Sohn.

Überraschungsauftritt von Herzogin Meghan und Baby Archie: Am Mittwoch erschien die Frau von Prinz Harry zusammen mit ihrem Sohn bei einem Charity-Polo-Spiel. Auch Herzogin Kate und ihre Kinder waren mit von der Partie.

Prinz Harry und Herzogin Meghan können es einigen Royal-Fans momentan nur schwer recht machen. Stein des Anstoßes diesmal? Die Art und Weise, wie das royale Paar der kleinen Prinzessin Charlotte zum Geburtstag gratuliert.

Baby Archie ist getauft, die Royals lächeln zufrieden. Dennoch sorgen die offiziellen Familienfotos aus dem britischen Königshaus für Diskussionen. Zu Recht?

Ein Familien-Foto von Baby Archies Taufe sorgt jetzt für Aufregung. Eine Körpersprache-Expertin hat das Bild genauer unter die Lupe genommen.

Herzogin Kate hat mit einer rührenden Geste bei der Taufe von Prinz Harrys und Herzogin Meghans Sohn Archie an die verstorbene Prinzessin Diana erinnert.

Am Samstag wurde Archie, der Sohn von Prinz Harry und Herzogin Meghan, getauft. Zwei offizielle Fotos – mehr bekamen Royal-Fans von dem freudigen Event nicht zu sehen. Vor allem das Familienfoto soll aber einiges verraten – zumindest, wenn es nach Körpersprachen-Expertin Judi James geht.

Die Taufe sollte ganz privat sein, ohne die Blicke der Öffentlichkeit: Und so wurde Archie Harrison Mountbatten-Windsor im Kreise von etwa 25 Gästen getauft. Nach diesem "Traditionsbruch", wie britische Medien schrieben, dürfen sich die Fans jetzt über ein ganz offizielles Bild der Feier freuen. 

Taufe Royal: So süß sind die Fotos von Baby Archie

Schon bei ihrer Hochzeit machten Prinz Harry und Meghan einiges anders und brachen mit der Tradition. Auch bei der Taufe ihres Sohnes gibt es mindestens eine Neuigkeit - die viele verärgert.

Offiziell befindet sich Herzogin Meghan noch in ihrer Babypause. Doch am Donnerstag ließ es sich die Frau von Prinz Harry nicht nehmen, ihre Freundin Serena Williams in Wimbledon zu unterstützen.

Glaubt man Insidern aus dem Umfeld der britischen Royals und den Gerüchten, die bereits seit einigen Monaten kursieren, soll es nicht gerade einfach sein, für Herzogin Meghan und Prinz Harry zu arbeiten. Sie sollen bereits die Dienste der dritten Nanny in nur sechs Wochen in Anspruch nehmen.

Bei dem Besuch eines Baseballspiels in London wurden Prinz Harry und Herzogin Meghan zwei Geschenke für ihren Sohn Archie überreicht.

Gerüchte gab es schon vorab, jetzt ist es bestätigt: Prinz Harry und Herzogin Meghan reisen im Herbst nach Afrika. Und wie es aussieht, wird auch ihr Sohn Archie mit von der Partie sein.

Nach der Geburt von Baby Archie ist für die frisch gebackenen Eltern im britischen Frogmore Cottage wohl kaum an Urlaub zu denken. Die nächste Reise sollen Herzogin Meghan und Prinz Harry aber schon in ihren Terminkalendern vermerkt haben.

An Herzogin Meghans Ringfinger funkelt es seit wenigen Wochen ein bisschen mehr als zuvor. Aufmerksamen Royal-Fans ist nun auch der Grund dafür ins Auge gestochen: Der Verlobungsring der 37-Jährigen scheint ein Upgrade erhalten zu haben.

2,4 Millionen Britische Pfund soll die Sanierung des Zuhauses von Prinz Harry und Herzogin Meghan gekostet haben - und zwar die britische Steuerzahler. Das Anwesen verfügt sogar über einen Mutter-Baby-Yoga-Raum.

Der britische Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) wollen ihr soziales Engagement künftig stärker von Prinz William und Herzogin Kate (37) trennen. Deshalb ziehen sich die frisch gebackenen Eltern aus der Royal Foundation zurück.

Am 4. August feiert Herzogin Meghan ihren 38. Geburtstag. Und der scheint etwas ganz Besonderes zu werden. Wieso? Weil er, einem Bericht der "Sun" zufolge, von der Queen höchstpersönlich geplant wird. Stattfinden soll die kleine Feier im Balmoral Castle.

Dass Meghan von Anfang an keinen einfachen Stand im britischen Palast hatte, ist bekannt. Doch jetzt kam heraus, dass auch noch der Mann der Queen, Prinz Philip, seinen Enkel Harry vor der Hochzeit mit der Schauspielerin gewarnt haben soll. 

Sechs Wochen ist der kleine Spross von Herzogin Meghan und Prinz Harry jetzt alt und schon im kommenden Monat steht das nächste große Event für Baby Archie an: Die Taufe! Doch schon jetzt steht fest, dass die Queen nicht dabei sein wird.

Archie Harrison, Sohn von Prinz Harry und Herzogin Meghan, wird im kommenden Monat getauft. Bei den Feierlichkeiten soll ein royales Familienmitglied allerdings nicht dabei sein, und zwar die Queen.

Bisher haben die Royals-Fans noch nicht viele Bilder von Meghans und Harrys Sohn Archie gesehen. Jetzt dürfen sie sich über einen neuen Schnappschuss freuen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan begeben sich auf die Spuren von Prinzessin Diana: Im Herbst wollen sie eine Reise nach Afrika antreten. In Angola wollen sie laut Medienberichten eine Wohltätigkeitsorganisation besuchen, die sich für die Beseitigung von Landminen einsetzt.

Ganz Aufmerksamen ist es bereits aufgefallen: Zu der Militärparade "Trooping the Colour" trug Herzogin Meghan gleich drei Ringe am Finger. Zwei davon sind relativ einfach zu erklären - doch was hat es mit dem dritten auf sich?

Am Wochenende zeigte sich Herzogin Meghan bei der traditionellen Militärparade "Trooping the Colour". Über eine frühzeitige Rückkehr aus der Babypause können sich Royal-Fans wohl aber nicht freuen.

Nach einem Monat Babypause ist Herzogin Meghan erstmals wieder in der Öffentlichkeit zu sehen. Anlässlich der Parade zum 93. Geburtstag der Queen fährt sie an der Seite von Prinz Harry, Herzogin Kate und Herzogin Camilla in einer Kutsche zum Buckingham Palast.

Sie ist bekannt für ihr soziales Engagement und sie setzt sich gerne über royale Traditionen hinweg. Die britische Ausgabe des "Vogue"-Magazins hat Herzogin Meghans Einsatz nun gewürdigt und das Mitglied der britischen Royals in die Liste der 25 einflussreichsten Frauen Großbritanniens aufgenommen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan werben für mehr Gleichberechtigung. Mit einer Foto-Collage bei Instagram setzen sich die Royals für den Pride-Monat ein. Gleichzeitig ehren sie Prinzessin Diana.

US-Präsident Donald Trump hat kurz vor seinem Staatsbesuch in Großbritannien Herzogin Meghan als "fies" bezeichnet. Allerdings findet er auch versöhnliche Worte für die frischgebackene Mama.