Baby Archie absolvierte in Südafrika seinen ersten offiziellen Auftritt. Dabei soll Herzogin Meghan auch verraten haben, wie sie ihren kleinen Sohn nennt.

Mehr Promi-News finden Sie hier

Auf diesen Moment hatten die Fans der britischen Royals lange gewartet: den ersten öffentlichen Termin von Archie Mountbatten-Windsor auf der Afrikareise mit seinen Eltern Herzogin Meghan und Prinz Harry. Am dritten Tag des Aufenthaltes traf das Paar in Kapstadt Friedensnobelpreisträger Desmond Tutu und ihr vier Monate alter Sohn durfte sie dabei begleiten. Laut "People" soll der Herzogin von Sussex bei diesem Termin der Spitzname ihres Sohnes herausgerutscht sein.

Dem US-Magazin zufolge nennt Herzogin Meghan ihren kleinen Sohn "Bubba". Laut "Urban Dictionary" handelt es sich dabei um ein liebevolles Wort für jemanden, den man unendlich liebt.

Prinz Harry erzählt weitere Details aus Privatleben

Bei dem ersten gemeinsamen Termin mit Baby Archie sollen die Royals aber noch mehr über ihren Sprössling verraten haben. Dem Bericht zufolge verriet Prinz Harry, dass sein Sohn richtig aktiv sei und immer versuche aufzustehen.

Auf ihrem offiziellen Instagram-Account teilten Prinz Harry und Herzogin Meghan anschließend Fotos von ihrem Besuch bei Desmond Tutu. Ganz zur Freude ihrer Follower: Eine Schwarz-Weiß-Aufnahme des Treffens wurde bislang bereits mehr als 1,2 Millionen Mal geliked.

Herzogin Meghan, Prinz Harry und der kleine Archie sind am Montag in Kapstadt eingetroffen und werden sich zehn Tage lang in Afrika aufhalten. Für die kleine Familie ist es die erste gemeinsame Auslandsreise.  © 1&1 Mail & Media / CF

Bildergalerie starten

Harry, Meghan und Archie in Afrika: Die Highlights ihrer Tour

Seit dem 23. September sind Prinz Harry, Herzogin Meghan und Söhnchen Archie Mountbatten-Windsor auf großer Reise durch Afrika. Das sind die schönsten Aufnahmen ihrer zehntägigen Reise.