• Im engsten Familienkreis und ohne royale Verwandtschaft ist Prinz Harrys und Herzogin Meghans Tochter Lilibet Diana getauft worden.
  • Die Einjährige wurde in dem Zusammenhang auch erstmals als Prinzessin bezeichnet.

Mehr News zum Thema Adel

Die Tochter von Prinz Harry und Herzogin Meghan, Lilibet (1), ist getauft worden. "Ich kann bestätigen, dass Prinzessin Lilibet Diana am Freitag, den 3. März, vom Erzbischof von Los Angeles, John Taylor, getauft wurde", teilte ein Vertreter des Paares am Mittwoch mit. Die britische Nachrichtenagentur PA wies darauf hin, dass es das erste Mal sei, dass die Enkelin von König Charles III. als Prinzessin bezeichnet wurde.

Wie "People" berichtet, hätten Harry und Meghan Einladungen an König Charles III., Queen Consort Camilla sowie Prince William und seine Frau Kate geschickt – keiner der vier Royals sei allerdings zu der Feier erschienen. Etwa 20 bis 30 Personen seien anwesend gewesen, darunter auch Meghans Mutter Doria Ragland.

Lilibet Diana Mountbatten-Windsor wurde in dem Moment Prinzessin, als Charles III. am 8. September 2022 mit dem Tod von Queen Elizabeth II. neuer britischer Monarch wurde. Auf der Internetseite des Palasts wird sie allerdings offiziell noch als "Miss Lilibet Mountbatten-Windsor" geführt. In der Thronfolge rangiert das Mädchen, das nach dem familieninternen Spitznamen seiner Urgroßmutter Elizabeth benannt ist, auf Platz sieben. (pak/dpa)

Verwendete Quelle:

  • People.com: Royal Family Didn't Come to Princess Lilibet's Christening Despite Invite from Meghan and Harry

  © dpa

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.