• Queen-Sohn Prinz Edward wird in zwei Wochen in Berlin erwartet.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Seine Königliche Hoheit, Graf von Wessex, wolle Schüler auszeichnen, die erfolgreich am Programm "Duke of Edinburgh’s International Award" teilgenommen haben, teilte die britische Botschaft am Montag in Berlin mit. Das Programm will jungen benachteiligten Menschen in mehr als 130 Ländern mit Aktivitäten außerhalb der Schule helfen, ihre Persönlichkeit zu entwickeln.

Prinz Edward (58) ist der jüngste Sohn von Königin Elisabeth II.(96).

Geplant sind vom 19. bis 20. September auch Treffen mit Berlins Regierender Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD), Bildungssenatorin Astrid-Sabine Busse (SPD) sowie Bundesbildungsministerin Bettina Stark-Watzinger (FDP), hieß es von der Botschaft.

Royalen Besuch aus Großbritannien hatte Berlin zuletzt vor fast zwei Jahren, wie die Botschaftssprecherin sagte: Im November 2020 waren Prinz Charles (73) und seine Frau, Herzogin Camilla, in Berlin. Prinz Charles hielt damals im Bundestag eine Gedenkrede zum Volkstrauertag.  © dpa

Bildergalerie starten

Die Liebesnews der Woche mit Stallone, Lombardi, Terenzi und Kerber

Wer liebt sich, wer trennt sich: Jede Woche liefern die Stars Geschichten rund um neue Beziehungen, Trennungen oder Familiengründungen. Dieses Mal mit dabei: Sylvester Stallone, Pietro Lombardi, Marc Terenzi und Angelique Kerber – in den Liebesnews der Woche.