Britische Royals: Die Top Ten der beliebtesten Mitglieder des Königshauses

Die Briten und ihre Royals – eine echte Hassliebe. Der "Mirror" hat seine Leser gefragt, welche Mitglieder des Königshauses denn besonders beliebt sind. Interessant ist dabei wohl vor allem der direkte Vergleich zwischen Meghan und Kate. Moderne oder Tradition – wer macht das Rennen?

Viele geben ihr bis heute die Schuld am Ehe-Aus von Charles und Diana. Doch der größte Teil der Royal-Fans hat erkannt, dass Camilla eine Bereicherung für das Königshaus ist und sie und Charles ein wirklich glückliches Paar abgeben. Mit Charme, Bodenständigkeit und perfekter Föhnwelle schafft sie es auf Platz 10.
Einen Platz vor Camilla steht ihr Ehemann Charles. Auch er begeistert vor allem durch Volksnähe und Bodenständigkeit. Ein Bild von einem König?! Ob er jedoch tatsächlich jemals auf dem Thron sitzen wird, darf angesichts der Beliebtheit seines Sohnes William bezweifelt werden.
Seit sie in einen Skandal verwickelt war, bei dem abfällige Bemerkungen über die Queen an die Öffentlichkeit geraten waren, engagiert sich Sophie Wessex besonders stark im caritativen Bereich und unterstützt zahlreiche Organisation. Belohnt wird die Läuterung mit dem achten Platz.
Zara Tindall ist die Tochter von Prinzessin Anne und gilt als Lieblingsenkelkind der Queen. Obwohl sie keinen offiziellen Adelstitel trägt, zählt die erfolgreiche Reiterin zu den beliebtesten Mitgliedern der Königsfamilie.
An kaum jemandem scheiden sich die Geister so sehr wie an Meghan. Viele sehen durch sie das Ende der britischen Krone eingeläutet - für andere ist die Amerikanerin die längst überfällige frische Brise. Der sechste Platz zeigt jedoch eindeutig, dass zumindest die Leser des "Mirror" keine allzu großen Fans von Harrys Frau sind.
Prinzessin Anne scheint sich mit ihrer Rolle innerhalb der königlichen Familie arrangiert zu haben. Als zweitgeborenes Kind von Elizabeth hatte sie nie wirklich eine Chance auf den Thron und genießt die damit verbundenen Freiheiten. Die Briten lieben sie auch wegen ihrer kleinen Extravaganzen.
Harry, der Abtrünnige! Bei ihm kann man wohl wie bei wenigen von einer "wilden Jugend" sprechen. Waren die Briten einst gewillt, ihm jeden Fehltritt zu verzeihen, hat er mit seiner Ehe mit Meghan, dem Umzug in die USA und der Abkehr von der königlichen Familie allen Royalisten das Herz gebrochen. Kein Wunder, dass er mittlerweile in der Beliebtheit sogar hinter …
… seinem braven (und unter uns: doch recht langweilig wirkenden) Bruder William steht. Doch genau dessen skandalfreies Leben, seine brave Pflichterfüllung und sicher auch die unverkennbare Ähnlichkeit mit seine Mutter Diana lieben die Briten einfach.
Die Queen "nur" auf Platz zwei? Elizabeth II ist so faszinierend und einzigartig, dass sie ohnehin außerhalb jeder Konkurrenz läuft. Die dienstälteste Monarchin der Welt erfreut sich beim Volk unveränderter Beliebtheit, und wird es gut verschmerzen können, dass ihr in dieser Liste der Thron nicht gegönnt wird. Doch …
… an Kate kommt einfach niemand vorbei. Immer strahlend schön, gut gelaunt, perfekt gekleidet - und doch schafft sie es, nahbar zu erscheinen. Sehen wir hier die nächste Queen of England? Eindeutig!