• 1981 gaben sich Prinzessin Diana und der damalige Prinz Charles das Jawort.
  • Ein besonderes Andenken an die Hochzeit wurde jetzt bei einer Auktion versteigert.
  • Ein Stück der Hochzeitstorte kam unter den Hammer.

Mehr Adels-News finden Sie hier

Das britische Auktionshaus "Dore and Rees" hat ein Stück der Hochzeitstorte von Prinzessin Diana und Prinz Charles, heute König Charles III., versteigert. Das 41 Jahre alte Exemplar, das in seiner Original-Präsentationsbox angeboten wurde, wechselte für 221 Pfund, umgerechnet rund 252 Euro, den Besitzer. Das gab das Auktionshaus auf seiner Webseite bekannt. Der angesetzte Preis lag bei 300 Pfund.

Das Stück soll laut britischer "Daily Mail" aus der untersten Schicht des fünfstöckigen Kuchens stammen. Geschenkt wurde es Nigel Ricketts, der zu der Zeit im königlichen Haushalt angestellt war und das royale Backwerk sein ganzes Leben aufgehoben hatte.

Ricketts war Anfang dieses Jahres gestorben und ein Experte von "Dore and Rees" wurde in sein Haus in Westbury, Wiltshire, gerufen, um einige Gegenstände zu schätzen. Dort fand man das Stück, das laut "Daily Mail" sein Aussehen über die Jahre kaum verändert hat. Man vermutet, dass die Menge an Alkohol, die zur Herstellung verarbeitet wurde, den Kuchen konserviert hat.

Am 29. Juli heirateten Prinzessin Diana und der damalige Prinz Charles in der Londoner St. Paul's Cathedral. 3.500 Gäste nahmen an der Zeremonie teil. Zum Hochzeitsmahl waren dann ungefähr 120 Gäste eingeladen. Insgesamt soll es 27 Torten der verschiedensten Sorten gegeben haben. Die größte davon war etwa 1,50 Meter groß. Die Früchte-Torte war bestückt mit Charles' und Dianas Initialen und mit Blumen dekoriert. Bereits 2014 wurde ein Stück von einer der Hochzeitstorten versteigert. 33 Jahre nach der Jahrhunderthochzeit zahlte ein Käufer 1.375 Dollar für das Tortenstück.

Prinzessin Dianas Auto versteigert

Immer wieder kommen royale Erinnerungsstücke oder ehemalige Besitztümer unter den Hammer. So wurde Prinzessin Dianas ehemaliges Auto 25 Jahre nach ihrem Tod versteigert. Wie das Auktionshaus Silverstone Auctions in Leamington Spa im August 2022 bekannt gab, wechselte es für 724.500 Pfund (umgerechnet etwa 826.266 Euro) den Besitzer. Ein Käufer aus der Grafschaft Cheshire im Nordwesten Englands bekamt den Zuschlag.

Der schwarze Ford Escort RS Turbo mit dem blauen Zierstreifen wurde von 1985 bis 1988 von Diana gefahren, als ihre Söhne William und Harry noch klein waren. In den 1990er Jahren war das Auto einige Jahre lang in Privatbesitz, bevor es Teil einer Ford-RS-Sammlung wurde.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

25. Todestag Prinzessin Diana - Bilder ihres Lebens

Kein anderes Mitglied der britischen Königsfamilie hat je solch eine Magie mit der Öffentlichkeit entfaltet wie Prinzessin Diana. Am 31. August 1997 starb sie im Alter von 36 Jahren bei einem Autounfall.