UN-Report: Aktuelle Zahlen zeigen Auswirkungen von Konflikten auf Zivilisten

Die Zivilbevölkerung, die in Konfliktgebieten lebt, wird wesentlich häufiger getötet oder verletzt als Mitglieder der Streitkräfte. 2020 haben die Vereinten Nationen 11.892 zivile Opfer allein in Afghanistan, Syrien und Jemen registriert. Der aktuelle Report von António Guterres, dem UN-Generalsekretär, zeigt das ganze Ausmaß.

Zerstörte Schule in Syrien
Mädchen in zerstörter Umgebung Karm Al-zaitoun in Homs
Zerstörtes Haus in Sanaa, Jemen
Bunia, DR Kongo, Kind mit Mangelernährung
Camp für Vertriebene Nähe Homs
IDP Camp Afghanistan
Gesundheitszentrum Burkina Faso
Krankenschwester impft in Burkina Faso
Junge hat Hand durch Sprengsatz verloren
Jemen Aufklärung Gesundheitshelferin
Mosambik, Relocation Center Cabo Delgado