Vierschanzentournee 2017/2018

Für Skispringer Richard Freitag ist die Vierschanzentournee beendet. Das entschied der Deutsche Skiverband nach einer weiteren Untersuchung nach Freitags Sturz am Donnerstag beim dritten Springen in Innsbruck.

Nach einem Sturz ist der Traum vom Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee für Richard Freitag beendet. Der DSV-Star klagt über starke Schmerzen und wird im Innsbrucker Krankenhaus behandelt.

Drama um Deutschland Skisprung-Star Richard Freitag: Der Zweitplatzierte der Vierschanzentournee ist beim Springen in Innsbruck am Mittwoch im ersten Durchgang gestürzt.

Als Jugendlicher sprang Gregor Schlierenzauer der kompletten Konkurrenz davon. Die Bestmarke als Weltcup-Rekordsieger knackte er im Alter von 23 Jahren. Doch danach kam nicht mehr viel. Heute ist Schlierenzauer froh, wieder im Skisprung-Zirkus dabei zu sein.

Die DSV-Adler haben sich bei der dritten Station der Vierschanzentournee in Innsbruck alle für das Springen qualifiziert. Bester Deutscher war Richard Freitag auf Platz drei. Sieger der Qualifikation am Bergisel wurde der Japaner Yunshiro Kobayashi.

Richard Freitag hat den Tagessieg bei der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen knapp verpasst. Deutschlands Hoffnung auf den Gesamtsieg wurde Zweiter hinter dem Polen Kamil Stoch.

Erneut starke Leistung von Richard Freitag: Der Weltcup-Gesamtführende landet in der Qualifikation für das zweite Springen der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen auf dem vierten Platz.

Richard Freitag hat den Sieg beim Auftakt der Vierschanzentournee in Oberstdorf verpasst. Der Weltcup-Gesamtführende landete hinter Kamil Stoch aus Polen auf Platz zwei.

Richard Freitag hat in dieser Saison den Sprung in die Weltspitze geschafft. Das weckt Hoffnungen für das erste Highlight des Winters - die Vierschanzentournee.

Olympiasieg? Check. Gesamtweltcup? Check. Weltmeister? Check. Nur Vierschanzentournee-Sieger war Simon Ammann nie. Die Vorzeichen, dass sich das ändert, stehen nicht gerade gut. Doch der Schweizer hat Kritiker und Kollegen schon öfter verblüfft.

Sieben Jahre in Serie haben Österreicher die Vierschanzentournee gewonnen. Der Siegeszug ist vorbei, derzeit springt nur Stefan Kraft vorne mit. Der Weltmeister kann zum gefährlichsten Widersacher für das deutsche Team werden.

Die deutschen Skispringer sind so gut in den Winter gestartet, wie seit 17 Jahren nicht mehr. Damals fuhr Martin Schmitt als Führender des Gesamtweltcups zur ersten Station der Vierschanzentournee. In diesem Jahr wird Richard Freitag das Gelbe Trikot beim Tournee-Auftakt tragen. Ein weiterer DSV-Adler darf sich ebenfalls Hoffnungen machen.

Trotz einer starken Leistung hat Severin Freund den ersten deutschen Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee seit 14 Jahren verpasst.

In Bischofshofen hebt sich heute der Vorhang zum Finale der 64. Vierschanzentournee. Seit dem Auftakt in Oberstdorf liefern sich Severin Freund und Peter Prevc einen spannenden Zweikampf....

In Abwesenheit des angeschlagenen Severin Freund haben sich alle deutschen Skispringer problemlos für das Finale der Vierschanzentournee qualifiziert....

Severin Freund ist am Bergisel erstmals auf das Podest gesprungen, hat aber nur noch minimale Chancen auf den ersten deutschen Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee seit 14 Jahren.

Michael Hayböck gewinnt die Qualifikation am Innsbrucker Bergisel. Der Oberösterreicher entscheidet die Vorrunde zum dritten Wettbewerb der Vierschanzentournee mit 127 Metern für sich.

Zweikämpfe um den Sieg bei der Vierschanzentournee haben Tradition. Bei der 64. Auflage der Traditionstour schlüpfen Severin Freund und Peter Prevc in die Hauptrollen.

Severin Freund hat trotz seines erstmaligen Podestplatzes beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen die Gesamtführung in der Vierschanzentournee verloren....

Die 64. Vierschanzentournee beginnt heute mit der Qualifikation in Oberstdorf. Die Chancen der deutschen Springer um Severin Freund stehen so gut, wie lange nicht mehr. Alles, was Sie zum Highlight der Skisprung-Saison wissen müssen, im Überblick.