Eric Frenzel und Fabian Rießle laufen am zweiten Weltcup-Wochenende der Nordischen Kombination im norwegischen Lillehammer gemeinsam auf das Podium. Einer aber ist noch schneller als das starke deutsche Duo.

Mehr Sport-News finden Sie hier

Die Olympiasieger Eric Frenzel und Fabian Rießle haben auch beim zweiten Weltcup in Lillehammer Podestplätze erreicht.

Im Massenstart-Wettbewerb mit einem 10-Kilometer-Lauf und dem Sprung danach belegte das DSV-Duo die Ränge zwei und drei. Besser war nur der Norweger Jarl Magnus Riiber, der nach Platz fünf im Lauf mit einem Satz auf 100 Meter allen davonflog.

Starkes Ergebnis der DSV-Kombinierer

Frenzel kam auf 95 Meter, Rießle auf 93 Meter. Johannes Rydzek als Fünfter, Vinzenz Geiger als Siebter und Manuel Faißt als Zehnter vervollständigten das starke deutsche Abschneiden.  © dpa

Felix Loch kommt besser in Form. Beim zweiten Rodel-Weltcup in Whistler zeigt der 29-Jährige eine gute Leistung und wird Zweiter. Die Doppelsitzer-Konkurrenz wird vom deutschen Trio dominiert.