VfB Stuttgart

Der Tabellenletzte Hannover 96 hat eine große Chance im Abstiegskampf verspielt, Hertha BSC die erste Etappe der Abschiedstour für Trainer Pal Dardai verpatzt.

Der VfB Stuttgart hat sich von Trainer Markus Weinzierl getrennt. Das teilte der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist am Samstagabend nach dem 0:6 beim FC Augsburg auf seiner Homepage mit.

Der FC Bayern München hat Werder Bremen in Überzahl geschlagen. Jetzt muss Borussia Dortmund im Titelrennen der Fußball-Bundesliga nachlegen. Der VfB Stuttgart hingegen erlebte beim FC Augsburg ein Debakel.

Santiago Ascasibar vom VfB Stuttgart ist für seine Spuckattacke gegen Leverkusens Kai Havertz hart bestraft worden. Der Argentinier wird womöglich kein Saisonspiel mehr absolvieren.

Martin Schmidt hat mit dem FC Augsburg eine perfekte Rückkehr auf die Bundesliga-Trainerbank gefeiert und Eintracht Frankfurt im Kampf um den erstmaligen Einzug in die Champions League eine bittere Heimpleite zugefügt.

Im Abstiegskampf liegen die Nerven blank: Der VfB Stuttgart beendet sein Heimspiel gegen Bayer Leverkusen nur zu zehnt und hängt auf dem Relegationsplatz fest. Bayer 04 hingegen marschiert gemeinsam mit Gladbach und Bremen Richtung Europa. Leipzig baut gegen Wolfsburg seine Serie ungeschlagener Spiele auf zwölf aus und zementiert seinen Champions-League-Platz.

Der FC Schalke 04 hat den Huub-Effekt nicht genutzt: Beim Comeback-Spiel von Trainer Huub Stevens unterlagen die Königsblauen am Samstag gegen RB Leipzig mit 0:1 (0:1) und sind somit am 26. Spieltag wie Hannover 96 ein Verlierer im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga.

Zwischenzeitlich hatte sich Hannover 96 für die starke Moral in einem turbulenten Spiel im Schneegestöber belohnt. Aus einem 0:2 gegen Bayer Leverkusen machten die abstiegsbedrohten Niedersachsen ein 2:2 - mussten sich am Ende aber doch geschlagen geben.

Nun ist es passiert. Erstmals seit dem fünften Spieltag steht der FC Bayern nach einem Kantersieg gegen Wolfsburg wieder an der Spitze. Immerhin hielt der BVB mit einem hart erkämpften Erfolg gegen Stuttgart den Schaden in Grenzen.

Borussia Dortmund hat erstmals seit 161 Tagen die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga verloren.

Der FC Bayern will im Sommer angreifen. Aber eine Schlüsselposition in der Mannschaft bleibt immer noch unbesetzt.

Linksverteidiger Matthias Ostrzolek hat sich im Training des Fußball-Bundesligisten Hannover 96 offenbar schwer verletzt. 

Der VfB Stuttgart muss weiter auf den ersten Sieg im Jahr 2019 warten, hat mit dem 1:1 (1:1) bei Werder Bremen aber zumindest ein Lebenszeichen im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga gesendet.

So kann es für den VfB Stuttgart weitergehen: Die Schwaben ergattern bei Werder Bremen einen Punkt im Kampf gegen den Abstieg aus der Bundesliga. Coach Markus Weinzierl erklärt, warum.

Die ARD muss sich wieder einen neuen Fußball-Experten suchen. Der TV-Sender und der ehemalige Fußball-Nationalspieler beendeten am Dienstag ihren Vertrag.

Bayer Leverkusen bleibt mit Trainer Peter Bosz im Angriffsmodus.

Die sportliche Talfahrt fordert beim VfB Stuttgart auch personelle Opfer. Sportvorstand Michael Reschke muss gehen, sein Nachfolger steht schon fest: Ex-VfB-Profi Thomas Hitzlsperger.

Der Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart findet keinen Weg aus der sportlichen Krise.

Bayern München hat seine Aufholjagd mit einem standesgemäßen Pflichtsieg fortgesetzt: Der deutsche Fußball-Rekordmeister kam gegen den krisengeplagten VfB Stuttgart zu einem deutlichen 4:1 (1:1), hatte aber lange Zeit mehr Mühe als erwartet.

Spannung im Titelkampf: Der FC Bayern jagt Tabellenführer Borussia Dortmund und hofft auf einen Ausrutscher des Rivalen. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat dazu aufgerufen, bei der Aufholjagd nicht zu überdrehen.

Der FC Bayern München kann die Ankunft von Weltmeister Benjamin Pavard kaum erwarten. Der Deutsche Meister ist derart heiß auf den Franzosen, dass er dem VfB Stuttgart zehn Millionen Euro mehr Ablöse bietet, falls Pavard nicht erst im Sommer, sondern sofort an die Isar wechselt.

Nichts Neues in Nürnberg: Auch 2019 beginnt mit einer Niederlage. Die Franken sind ohne Neuzugänge nicht erstligareif. Beim 50. Liga-Sieg von Hertha-Coach Dardai überragen die Torschützen Ibisevic und Duda.

Der Wechsel von Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart zum FC Bayern ist perfekt. Das teilten die Münchner am Mittwoch per Twitter mit. Sportdirektor Hasan Salihamidzic äußerte sich außerdem zu Chelsea-Talent Callum Hudson-Odoi, Atlético-Profi Lucas Hernandez und Franck Ribéry.

Nach Monaten der Spekluation steht nun fest: Benjamin Pavard verlässt im Sommer 2019 den VfB Stuttgart und schließt sich dem FC Bayern München an. Der Weltmeister aus Frankreich kostet den Deutschen Meister eine vertraglich festgeschriebene Ablösesumme von 35 Millionen Euro. Pavards Kontrakt beim FC Bayern läuft bis 30. Juni 2024.

Weder der Schiedsrichter-Assistent an der Seitenlinie noch der Video-Assistent reagieren auf Abseits.