Ramona Hofmeister

Ramona Hofmeister ‐ Steckbrief

Name Ramona Hofmeister
Bürgerlicher Name Ramona Theresia Hofmeister
Beruf Profi-Sportlerin, Snowboarderin
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Bischofswiesen
Staatsangehörigkeit deutsch
Größe 164 cm
Gewicht 59 kg
Geschlecht weiblich
Haarfarbe braun
Augenfarbe blau
Links Instagram-Account von Ramona Hofmeister
YoutTube-Kanal von Ramona Hofmeister

Ramona Hofmeister ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Die deutsche Snowboarderin Ramona Theresia Hofmeister kam am 28. März 1996 in Bischofswiesen in Oberbayern zur Welt und wuchs mit zwei älteren Schwestern in einer sportlichen Familie auf.

Mit vier Jahren stand Hofmeister das erste Mal auf einem Snowboard und eiferte dabei ihren beiden älteren Schwestern nach, die sich für den Wintersport begeisterten und die Hofmeister als Kleinkind beobachtet hatte. Hofmeisters älteste Schwester ist Freestylerin und ehemalige Weltcup-Rennfahrerin.

Beim Heimatverein WSV Bischofswiesen begann Hofmeister ihre Sportkarriere und meisterte erste Wettkämpfe. 2012 startete sie zum ersten Mal beim Europacup, belegte aber noch hintere Plätze, schaffte dafür aber beim Europäischen Olympischen Winter-Jugendfestival als auch bei den Snowboard-Juniorenweltmeisterschaften 2013 Top-Ten-Platzierungen.

2014 lief Hofmeister ihr erstes Weltcup-Rennen mit noch bescheidenen Platzierungen. In der nachfolgenden Saison schaffte Hofmeister dafür wieder im Europacup acht Top-Ten-Platzierungen und gewann sogar Bronze im Parallel-Riesenslalom in Stara Planina. 2016 holte sie dann zum ersten Mal auch eine Medaille im Weltcup-Rennen und landete im Parallelslalom in Winterberg auf dem dritten Platz. Seitdem gehört Hofmeister zum deutschen Weltcupteam.

In der Saison 2016/17 rückte Hofmeister auch im Weltcup unter die Top-Fahrerinnen vor, schaffte es in acht Wettkämpfen unter den besten Zehn zu landen und holte unter anderem Bronze im Parallel-Riesenslalom in Kayseri, landete in der Gesamtwertung in den Parallelläufen auf Platz sieben.

2018 holte sie beim Parallelslalom in Bad Gastein und beim Parallel-Riesenslalom in Rogla ihre ersten Weltcupsiege und holte in Bansko Silber und Bronze.

Als Teil der Nationalmannschaft des Deutschen Snowboard Verbandes nahm Hofmeister bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang teil und holte Bronze für Deutschland. Zudem siegte Hofmeister in Pyeongchang und im Secret Garden Skiresort jeweils im Parallel-Riesenslalom und landete im Parallel-Riesenslalom-Weltcup als auch bei den Snowboard-Weltmeisterschaften 2019 in Park City jeweils auf dem dritten Platz.

In der Saison 2019/2020 gewann Hofmeister drei Weltcup-Rennen im Parallel-Riesenslalom, siegte auch in Bad Gastein im Parallelslalom und zweimal im Parallel-Riesenslalom in Blue Mountain und gewann damit den Parallelweltcup und den Parallel-Riesenslalom-Weltcup.

Sie hielt auch in der Saison 2020/21 ihre Top-Performance und gewann erneut den Parallelweltcup als auch den Parallel-Riesenslalom-Weltcup. Bei den Snowboard-Weltmeisterschaften 2021 in Rogla holte Hofmeister Silber im Parallelslalom.

Hofmeister lebt in Bad Reichenhall und schloss neben ihrer Sportkarriere eine Ausbildung zur Bundespolizistin ab. Ihr Lebensmotto lautet: "No pressure, just passion". Sie ist seit 2012 mit dem ehemaligen Snowboarder Johannes Höpfl liiert.

Ramona Hofmeister ‐ alle News

Olympia 2022

Die Olympia-News vom 10. Februar: Skispringer Karl Geiger hat weiter Probleme

von Sabrina Schäfer und Malte Schindel
Olympia 2022

ARD-Reporter mit Abschieds-Träne nach Geisenbergers Gold: "Bin dann mal raus"

von Michael Schnippert und Jörg Hausmann
Olympia 2022

Riesen-Enttäuschung: Deutsche Gold-Hoffnung im Snowboard früh gescheitert

Olympia 2022

Kombinierer Frenzel meldet sich aus Isolation: "Nun ist es doppelt ärgerlich"

von Malte Schindel und Sabrina Schäfer
Olympia 2022

Wer trägt die deutsche Fahne bei Olympia? Diese Sport-Stars stehen zur Wahl