Ludger Beerbaum

Ludger Beerbaum ‐ Steckbrief

Name Ludger Beerbaum
Beruf Pferdesportler, Unternehmer
Geburtstag
Sternzeichen Jungfrau
Geburtsort Adelebsen / Niedersachsen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 190 cm
Gewicht 76 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Links www.ludger-beerbaum.de

Ludger Beerbaum ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der Springreiter Ludger Beerbaum ist eine Legende des internationalen Reitsports. Er konnte mehrmals Gold bei den Olympischen Spielen, den Europa- und Weltmeisterschaften holen.

Ludger Beerbaum hat drei Geschwister. Seine Eltern schenkten dem damals AchtJährigen ein Highland-Pony, welches ihn aber so stark in den Arm biss, dass er die nächsten zwei Jahre nichts von Pferden wissen wollte. Später kam er aber doch noch zum Reitsport. Er errang mit den "Jungen Reitern" 1982 den zweiten sowie 1984 den dritten Platz bei den Europameisterschaften. Bei den Deutschen Meisterschaften der Junioren schaffte er 1981 ebenfalls den zweiten Platz. Nach dem Abitur begann er ein BWL-Studium, welches er aber nie beendete. Stattdessen trieb er seine Karriere als Springreiter voran. Diese nahm 1988 mit dem Mannschafts-Olympiasieg und dem Sieg der Deutschen Meisterschaft richtig Fahrt auf.

1992 errang Ludger Beerbaum, nun im Stall von Alexander Moksel, die olympische Einzel-Goldmedaille in Barcelona. Außerdem konnte sich Ludger Beerbaum Silber- und Goldmedaillen bei den Weltreiterspielen 1990 in Stockholm und 1994 in Den Haag sowie zwei Goldmedaillen bei den Deutschen Meisterschaften 1992 und 1993 in den Steckbrief schreiben. Als erster deutscher Springreiter konnte Ludger Beerbaum 1993 den Weltcup gewinnen.

Auch die Folgejahre waren von zahlreichen Erfolgen gezeichnet. Ludger Beerbaum konnte sich 1995 mit Hilfe von Sponsoren selbstständig machen und seine Spitzenpferde behalten. 2004 jedoch geriet Ludger Beerbaum in Verruf, da bei seinem Pferd Goldfever das unerlaubte Medikament Betamethason festgestellt wurde. Die Mannschafts-Goldmedaille wurde ihm wieder aberkannt. Doch 2007 konnte er erneut Platz 1 der Weltrangliste für sich beanspruchen. Der Springreiter kündigte an, bei den Olympischen Spielen 2012 anzutreten. Im März 2012 belegt er wieder Platz 3 der Weltrangliste. Ludger Beerbaum hat zwei Mal geheiratet und hat drei Kinder. 2013 gewinnt er das internationale Sprungreittunier in Paris. Nach der Bronzemedaille im Teamspringen bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro 2016 kündigt Beerbaum seinen Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft an.

Ludger Beerbaum ‐ alle News

Die Ballsportler und die Springreiter stehen heute aus deutscher Sicht im Vordergrund bei den Olympischen Spielen. Horst Hrubeschs Fußballer und die Hockey-Frauen haben das Endspiel vor Augen, die Handballer spielen im Viertelfinale gegen den WM-Zweiten von 2015. Im Beachvolleyball hat das deutsche Frauen-Duo eine Medaille vor dem Finale an der Copacabana schon sicher.

Olympia-Stars bringen Spannung und Glamour in die Spiele. Auch dieses Mal wird in Rio 2016 mit vielen Top-Athleten Sportgeschichte geschrieben.