FC Barcelona

Der FC Barcelona und der FC Bayern München haben sich auf einen Wechsel des chilenischen Mittelfeldspielers Arturo Vidal zu den Katalanen geeinigt.

Frankreich hat sich als erstes Team für das Finale der WM 2018 qualifiziert. Les Bleus gewannen im Halbfinale gegen Belgien durch ein Kopfball-Tor von Samuel Umtiti mit 1:0. Im Endspiel geht es gegen den Sieger der Partie zwischen Kroatien und England.

Der spanische Spitzenclub FC Barcelona hat vehement Berichte zurückgewiesen, wonach Sportdirektor Eric Abidal (38) im Zuge seiner Krebserkrankung im Jahr 2012 eine illegal erworbene Teil-Leber transplantiert bekommen haben soll.

Es wäre ein absolut irres Angebot: 310 Millionen Euro soll Real Madrid einem Bericht zufolge PSG für Neymar geboten haben. Doch die Königlichen dementieren: Der Bericht sei "absolut unwahr" und "komplett falsch".

Paris St.-Germain könnte von der UEFA wegen möglichen Verstößen gegen Financial Fairplay bestraft werden - so wie gerade eben der AC Mailand. Manche wünschen sich ein hartes Durchgreifen gegen den Pariser Klub, der im letzten Sommer für über 400 Millionen eingekauft hat - zu große Hoffnungen sollte sich aber wohl niemand machen. Überhaupt stellt sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit der Regel.

Lionel Messi, Cristiano Ronaldo, Toni Kroos, Neymar: Die großen Namen sorgen für die großen Schlagzeilen bei der WM 2018 in Russland. Manche zurecht, manche nicht so wirklich. Unsere - nicht ganz ernst gemeinten - Lehren des zweiten Gruppen-Spieltags.

Neymars fußballerische Klasse ist unbestritten. Bei der WM in Russland fällt der Brasilianer aber bisher eher durch seltsame Aktionen auf. Das stinkt mittlerweile selbst seinen Fans in der Heimat.

Das war knapp: Gegen Costa Rica tut sich Brasilien 90 Minuten schwer. Erst in der Nachspielzeit treffen sie. Kurz zuvor sorgte eine Aktion von Neymar für Aufregung. Nun hat die Selecao weiter gute Chancen auf den Gruppensieg, Costa Rica hingegen ist fast ausgeschieden.

Der Druck auf Argentiniens Lionel Messi wird nach seinem verschossenen Elfmeter gegen Island immer größer. Seine Mutter und ein Mentaltrainer erklären, wie sehr ihn die Situation belastet.

Uruguay hat sich durch einen schmeichelhaften Sieg gegen Saudi-Arabien zusammen mit Russland vorzeitig für das Achtelfinale der WM 2018 qualifiziert. Luis Suarez nutzte einen krassen Torwart-Patzer und erzielte das Tor des Tages.

Nationalspieler Ilkay Gündogan soll einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge auf der Liste der Kandidaten für die Nachfolge von Andrés Iniesta beim FC Barcelona stehen.

Finanzstarke Klubs sind offenbar bereit, jede Summe für einen Spieler zu bezahlen. Um ihre Stars zu halten, treiben vor allem Real Madrid und der FC Barcelona die fixen Ablösesummen in astronomische Höhen. Hier ein Überblick über die offiziellen Angaben.

Der FC Liverpool zelebriert gegen den FC Barcelona einen Abend für die Geschichtsbücher. Selbst Trainer Jürgen Klopp hat nach einer 0:3-Hinspiel-Niederlage im Champions-League-Viertelfinale nicht an ein Wunder geglaubt.

Andres Iniesta wird neuer Team-Kollege von Lukas Podolski.

Jogi Löw muss zu Beginn der Vorbereitung für die WM in Russland auf acht Spieler verzichten. Sieben Mitglieder des vorläufigen Kaders sollen am Freitag dazukommen. Toni Kroos wird sogar noch später erwartet. 

Andres Iniesta bestritt am Abend sein letztes Spiel für den FC Barcelona.

Während eines Fernsehinterviews mit dem Kapitän des spanischen Fußballmeisters FC Barcelona, Andrés Iniesta, ist am Dienstag eine provisorische Holztribüne mit Dutzenden Zuschauern  zusammengebrochen. 

Kurz vor Saisonschluss ist die Ungeschlagen-Serie von Meister FC Barcelona in der Primera Division gerissen.

Jürgen Klopp und der FC Liverpool stehen im Finale der Champions League. Das sind die Reaktionen.

Dank Lionel Messi ist der FC Barcelona zum 25. Mal spanischer Meister, und das bereits drei Spieltage vor dem Ende der Primera Division. Verlierer La Coruna muss den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten.

Jürgen Klopp hat nach der nächsten beeindruckenden Tore-Show von Mohamed Salah und Co. beste Aussichten auf das Champions-League-Finale.

Mit seinem 0:3 in San Sebastian verabschiedet sich Atlético Madrid als letzter ernst zu nehmender Widersacher des FC Barcelona aus dem Rennen um die spanische Meisterschaft.

Lange hat's gedauert, aber nun ist Ousmane Dembele offenbar wirklich beim FC Barcelona angekommen

Manchester Citys Trainer Pep Guardiola hat seinen alten Lieblingsspieler wiederentdeckt: Thiago. 2013 formulierte der damalige Trainer des FC Bayern München den ikonischen Satz "Thiago oder nix!" Nun will Pep Guardiola angeblich seinen Wunschsspieler vom FC Bayern nach Manchester locken.

Die möglichen Halbfinal-Gegner der Bayern könnten unterschiedlicher kaum sein. Die Roma hat zwar nur Außenseiterchancen, aber eine überragende Mentalität. Real hat CR7, mit ihm aber auch ein Problem. Und der FC Liverpool wartet mit dem besten Sturm auf dem Feld und Jürgen Klopp an der Seitenlinie auf.