Cornelia Hütter

Einen Tag nach ihrem 18. Platz im Super-G von Garmisch-Partenkirchen ist Cornelia Hütter auf der schwierigen Kandahar-Piste im Rahmen der Weltcup-Abfahrt spektakulär gestürzt. Die WM ist für sie kein Thema mehr.

Ein US-Kommentator verkündet voreilig den Sieg der falschen Rennfahrerin, Lindsey Vonn wird in den sozialen Netzwerken beschimpft und Maria Höfl-Riesch ist kein Fan von Pyeongchang. Notizen von den Olympischen Winterspielen. 

In einem vollkommen wahnwitzigen Super-G der Damen krönt sich die Snowboarderin Ester Ledecka zur Alpin-Olympiasiegerin. Anna Veith und Lara Gut durchleben Achterbahnfahrten der Gefühle. Und Lindsey Vonn verspielt Gold ganz knapp vor dem Ziel.

Federica Brignone, Lara Gut und Cornelia Hütter haben sich im vorletzten Super-G vor den Olympischen Spielen viel Selbstvertrauen geholt. Der Deutsche Skiverband dagegen erlebt ohne Viktoria Rebensburg ein Debakel.

Federica Brignone, Lara Gut und Cornelia Hütter haben sich im vorletzten Super-G vor den Olympischen Spielen viel Selbstvertrauen geholt. Der Deutsche Skiverband dagegen erlebt ...

Österreich atmet auf: Max Franz und Cornelia Hütter haben am Samstag die Durststrecke des ÖSV mit einem ersten und einem zweiten Platz beendet. Verliererin des Tages ist die Schweizerin Lara Gut.

Skirennfahrerin Lara Gut hat die Weltcup-Premiere in La Thuile gewonnen und die Führung in der Gesamtwertung übernommen.