Deutschlands Tennis-Frauen stehen vor dem schnellen Aus im Fed-Cup. Im Heimspiel gegen Weißrussland gewannen Tatjana Maria und Andrea Petkovic in ihren Einzeln keinen einzigen Satz.

Mehr Sport-Themen finden Sie hier

Das ersatzgeschwächte deutsche Fed-Cup-Team steht im Erstrundenduell gegen Favorit Weißrussland mit dem Rücken zur Wand.

Petkovic bekommt Lehrstunde von Sabalenka

Andrea Petkovic verlor in 68 Minuten auch das zweite Einzel 2:6, 1:6 gegen die weißrussische Spitzenspielerin Aryna Sabalenka, die Nummer neun der WTA-Weltrangliste.

Die Auswahl des Deutschen Tennis Bundes (DTB), die ohne Wimbledonsiegerin Angelique Kerber und Julia Görges antreten muss, liegt mit 0:2 in Rückstand.

Zum Auftakt hatte Tatjana Maria vor 4.400 Zuschauern in der Braunschweiger Volkswagenhalle gegen Alexandra Sasnowitsch 6:7 (3:7), 3:6 verloren.

Deutschland vor Gang in die Abstiegs-Play-offs

Weißrussland, Fed-Cup-Finalist von 2017, braucht aus den drei ausstehenden Partien noch einen Sieg, um ins Halbfinale einzuziehen. Deutschland drohen dagegen die Play-offs um den Verbleib in der Weltgruppe.

Am Sonntag macht ab 11 Uhr (live beim Bezahl-Sender DAZN) Maria gegen Sabalenka den Auftakt. Sollte die deutsche Nummer eins gewinnen, trifft anschließend Petkovic auf Sasnowitsch.

Für das abschließende Doppel wurden Anna-Lena Grönefeld und Laura Siegemund nominiert. (AFP/hau)

Teaserbild: © Julian Stratenschulte/dpa