Verlorenes Finale für Roger Federer: Der Schweizer hat gegen den Argentinier Juan Martin del Potro beim Tennis-Turnier in Indian Wells seine erste Niederlage im Jahr 2018 kassiert.

Tennis-Star Roger Federer hat die erste Niederlage im Jahr 2018 kassiert. Der 36 Jahre alte Schweizer unterlag im Finale des Masters-1000-Turniers in Indian Wells am Sonntag dem Argentinier Juan Martin del Potro 4:6, 7:6 (10:8), 6:7 (2:7). Zuvor hatte Federer seit Saisonbeginn 17 Spiele in Serie gewonnen.

Roger Federer verpasste damit seinen sechsten Turniersieg in Indian Wells, stattdessen gewann del Potro erstmals die Veranstaltung. Der Argentinier hatte im Viertelfinale den Augsburger Philipp Kohlschreiber ausgeschaltet.

Japanerin Naomi Osaka siegt bei den Frauen

Beim Frauen-Turnier in Indian Wells hatte die Japanerin Naomi Osaka für einen Überraschungssieg gesorgt. Die Nummer 44 der Weltrangliste holte am Sonntag durch ein 6:3, 6:2 gegen Darja Kassatkina aus Russland den ersten Turniersieg ihrer Karriere. Die 20-Jährige hatte zuvor erst einmal das Viertelfinale auf der WTA-Tour erreicht.

Auf dem Weg zu ihrem Sieg hatte Osaka unter anderem die früheren Weltranglistenersten Maria Scharapowa (Russland), Karolina Pliskova (Tschechien) und Simona Halep (Rumänien) ausgeschaltet. Damit wird Osaka am Montag einen Sprung auf Platz 22 der Weltrangliste machen. Deutschlands Top-Spielerin Angelique Kerber war im Viertelfinale ausgeschieden.  © dpa