Nach Angaben der Veranstalter sind nun auch die French Open von der Coronavirus-Krise betroffen. Das Turnier muss vom Mai in den Herbst verlegt werden.

Mehr aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie hier

Die French Open der Tennisprofis in Paris werden wegen der Coronavirus-Pandemie verschoben. Das Grand-Slam-Turnier wird nach Angaben der Veranstalter vom Dienstag von Mitte Mai auf den Zeitraum 20. September bis 4. Oktober 2020 verlegt.

Derzeit pausiert die ATP-Tour der Männer für sechs Wochen, die bedeutenden Masters-Turniere in Indian Wells und Miami sind abgesagt. Da die Tennis-Weltrangliste stets über den Zeitraum der vergangenen 52 Wochen geregelt wird, verlieren Spieler nun Punkte aus dem Vorjahr, ohne diese verteidigen zu können.

Weitere Turniere im Mai auf der Kippe

Blickt man auf den Kalender für den Mai, dürfte es für andere Veranstaltungen nicht besser aussehen: Turniere in Madrid, Barcelona, Monte Carlo oder Rom sind schwer vorstellbar, da die Maßnahmen derzeit von Tag zu Tag restriktiver werden.

Die Damen pausieren bis zum 2. Mai, abgesagt wurde auch das WTA-Turnier in Stuttgart. (dpa/dh)

Amazon sucht 100.000 Mitarbeiter

In den USA hat Amazon zahlreiche Stellen ausgeschrieben. Aufgrund der Corona-Krise und der steigenden Nachfrage bei Online-Bestellungen werden 100.000 Mitarbeiter gesucht.