Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev hat gemeinsam mit Superstar Roger Federer für einen Weltrekord gesorgt. Sie spielten in Mexiko.

Mehr Sportthemen finden Sie hier

Roger Federer und Alexander Zverev haben bei ihrem Showkampf in Mexiko einen Zuschauerrekord aufgestellt. Nach Angaben der Veranstalter verfolgten 42.517 Tennis-Fans die Partie des 37 Jahre alten Schweizers gegen seinen 16 Jahre jüngeren deutschen Gegner.

In einer Stierkampf-Arena sorgten Zverev und Federer für einen Rekord.

Federer siegte in der größten Stierkampfarena der Welt mit 3:6, 6:3, 6:2 und war danach völlig begeistert. "Ich werde diesen magischen Abend in Mexico City mit Alexander Zverev nie vergessen", schrieb der Rekord-Grand-Slam-Sieger bei Twitter. "Wir haben zusammen den Rekord gebrochen. Es lebe Mexiko!" Zum Abschluss ihrer Reise durch Südamerika steht am Sonntag noch ein Duell in Ecuador an.

Der bisherige Höchstwert für Tennismatches lag bei 35.681 Zuschauern, aufgestellt am 8. Juli 2010: Kim Clijsters (Belgien) besiegte damals Serena Williams (USA) in einem Schaukampf im König-Baudouin-Stadion von Brüssel.

Rekord könnte bald gebochen werden

Der Rekord dürfte allerdings nicht allzu lange Bestand haben. Federer und sein Dauerrivale Rafael Nadal planen im kommenden Februar ein Duell in Südafrika, das Stadion in Kapstadt fasst 55.000 Zuschauer.

Der Stopp in Mexiko war für Zverev und Federer Teil ihrer gemeinsamen Tour durch Lateinamerika, die ursprünglich fünf Stationen vorgesehen hatte. Nach den Auftritten in Chile und Argentinien wurde das Match in Kolumbien wegen der politischen Unruhen allerdings abgesagt. Dem Match in Mexiko folgt am Sonntag noch eines in Ecuador. (dpa/afp/sap)