Dominic Thiem hat bei den ATP World Tour Finals der acht besten Tennisprofis seine Minimalchance auf das Halbfinale gewahrt.

Mehr Sport-Themen finden Sie hier

Der 25 Jahre alte Österreicher bezwang am Donnerstag in London den Japaner Kei Nishikori mit 6:1, 6:4. Nach dem ersten Sieg im dritten Spiel der Gruppe "Lleyton Hewitt" muss Thiem nun auf den Ausgang des Abendspiels zwischen dem Schweizer Roger Federer und Kevin Anderson aus Südafrika warten: Nur bei einem glatten Sieg von Anderson wäre Thiem noch im Rennen.

Der Südafrikaner hat das Halbfinale des Jahresabschluss-Turniers bereits vor seinem dritten Gruppenspiel erreicht.

Nach 1:25 Stunden verwandelte Thiem seinen ersten Matchball. Der in London an Nummer 8 gesetzte Österreicher feierte in der O2-Arena im fünften Duell mit Nishikori den zweiten Sieg.

Vor dem Turnier hatte er der Nachrichtenagentur APA gesagt: "Es ist von einem sang- und klanglosen Ausscheiden in der Gruppenphase bis hin zum Turniersieg alles möglich. Das gilt für jeden Spieler."  © dpa

Bildergalerie starten

Fotos aus aller Welt: Erstaunliche Augenblicke

Hier sehen Sie - ständig aktualisiert - die außergewöhnlichsten Fotos aus aller Welt.