Zu Beginn des dritten Satzes kommt es im Australian-Open-Halbfinale zwischen Alexander Zverev und Dominic Thiem zu einer kuriosen Unterbrechung.

Mehr Tennis-Themen finden Sie hier

Alexander Zverev und Dominic Thiem suchen in einem spannenden Semifinale bei den Australian Open in Melbourne den Endspiel-Gegner für den bereits qualifizierten Serben Novak Djokovic (das Match bei uns im Live-Ticker).

Plötzlich fällt ein Strahler aus

Beim Stand von 1:1 Sätzen und 1:0 für Zverev im dritten fiel in der Rod Laver Arena plötzlich ein Scheinwerfer aus. Zverev wies den Stuhl-Schiedsrichter auf die nunmehr eingeschränkten Sicht-Verhältnisse hin.

Gerade in einem so bedeutenden Match aber - Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers - sind faire Bedingungen für beide Spieler unabdingbar. Es dauerte fast zehn Minuten, bis das Problem behoben war.

Die Pause riss Zverev offensichtlich mehr aus dessen Konzentration heraus, da Thiem nach dem Neubeginn im dritten Satz schnell ein Break gelang.

Alexander Zverev steht nach Sieg über Stan Wawrinka im Halbfinale der Australian Open

Alexander Zverev schreibt in Melbourne Geschichte und zieht ins Halbfinale der Australian Open ein. So weit kam der 22-jährige Deutsche nie zuvor bei einem Grand-Slam-Turnier. © Eurosport
Teaserbild: © imago images/AAP