Auch in der neuen Tennis-Weltrangliste bleibt der Hamburger Alexander Zverev die Nummer drei.

Mehr Tennis-News finden Sie hier

Im aktuellen Herren-Ranking, das am Montag veröffentlicht wurde, führt weiterhin der Spanier Rafael Nadal vor Roger Federer. Der Schweizer lässt die laufende Sandplatzsaison aus und fehlt damit auch bei den French Open in Paris. Dort war Alexander Zverev am Sonntagabend mit einem souveränen Auftaktsieg gestartet.

Zweitbester Deutscher ist auf Rang 24 weiterhin der 34 Jahre alte Routinier Philipp Kohlschreiber.

Der Münchner Peter Gojowczyk verbesserte sich durch den Finaleinzug in Genf um sechs Plätze auf Rang 43, so gut war der 28-Jährige noch nie notiert.

Alexanders älterer Bruder Mischa Zverev verlor dagegen zwölf Plätze, der 30-Jährige steht jetzt nur noch auf Rang 64.  © dpa