Zwei Bronze-Medaillen! Der Dienstag bei Olympia 2014 in Sotschi ging für die deutschen Athleten erfolgreich über die Bühnen. Auch am Mittwoch hat das Team wieder Chancen auf Edelmetall.

Felix Neureuther versucht es und liegt gut im Rennen: Der deutsche Skirennfahrer ist bei Olympia 2014 in Sotschi bereits im Riesenslalom am Start und liegt nach dem ersten Durchgang auch nicht schlecht. Zwar beträgt sein Rückstand auf den Führenden Ted Ligety 1,43 Sekunden, aber auf Bronze fehlen ihm derzeit nur zehn Hundertstel.

Der 29-Jährige hatte bei einem Autounfall am vergangenen Freitag ein Schleudertrauma erlitten. Allgemein wurde vermutet, dass Neureuther versuchen würde, rechtzeitig zum Slalom wieder fit zu sein und dafür den Riesenslalom ausfallen ließe. Die Entscheidung fällt im zweiten Durchgang ab 11:30 Uhr.

Die besten Aussichten auf eine Medaille haben der US-Amerikaner Ted Ligety, der Österreicher Marcel Hirscher und der Franzose Alexis Pinturault. Neben Neureuther hat das deutsche Team mit Fritz Dopfer und Stefan Luitz noch zwei Außenseiter am Start.

Um 10 Uhr startet dann der Parallel-Riesenslalom im Snowboard für beide Geschlechter. Bei den Herren hoffen die Deutschen Stefan Baumeister, Alexander Bergmann und Parick Bussler auf eine gute Platzierung.

Bei den Snowboarderinnen hofft Isabella Laböck auf einen Podestplatz. 2013 wurde sie Weltmeisterin im Parallel-Riesenslalom. In diesem Winter gelang ihr allerdings noch keine vordere Platzierung. Zur deutschen Mannschaft gehören außerdem Selina Jörg, Anke Karstens und Amelie Kober.

Im Langlauf können die deutschen Starter wieder für eine Überraschung sorgen. Stefanie Böhler und Denise Herrmann gewannen in der Teamstaffel bereits Bronze, um 12:45 Uhr wollen sie auch im Team-Sprint gegen die schnellen Skandinavierinnen und Polinnen überzeugen. Zeitgleich laufen auch die Langlauf-Männer, darunter die Deutschen Tim Tscharnke und Hannes Dotzler.

Über 3.000 Meter hat Eisschnelläuferin Claudia Pechstein auf dem vierten Platz eine Medaille knapp verpasst. Nun soll im Wettbewerb über 5.000 Meter ein Stück Edelmetall her. Auf der Strecke holte sie bereits drei Mal Gold und ein Mal Silber. Um 14:30 Uhr tritt die 41-Jährige gegen die starke Konkurrenz wie die niederländische Olympiasiegerin Ireen Wüst an. Im deutschen Trikot gehen außerdem Stephanie Beckert und Bente Kraus an den Start.

Nach den Wetterkapriolen der vergangenen Tage startet die erstmals bei Olympia ausgetragene Mixed-Staffel im Biathlon hoffentlich pünktlich um 15:30 Uhr. In den Einzelwettkämpfen blieben die Deutschen bisher hinter den Erwartungen zurück. Jetzt soll mit vereinten Kräften noch eine Medaille erkämpft werden.

Für Deutschland treten Evi Sachenbacher-Stehle und entweder Andrea Henkel oder Laura Dahlmeier an. Bei der männlichen Hälfte steht noch nicht fest, wer in die Loipe geht. Voraussichtlich sind es jedoch Arnd Pfeiffer und Silber-Gewinner Erik Lesser.

Enttäuschend verlief Olympia für die deutschen Zweierbob-Herren. Die Frauen sollen es besser machen, aber in den ersten beiden Läufe erwiesen sich alle drei deutschen Bob-Duos als zu langsam für die Konkurrenz. Um 17:15 Uhr fangen der dritte und vierte Durchgang mit der Entscheidung an. Sandra Kiriasis und Franziska Fritz liegen auf Platz fünf, dahinter Cathleen Martini und Christin Senkel auf dem achten Rang. Anja Schneiderheinze und Stephanie Schneider kamen auf Platz neun.