Bei unbedachten, witzig gemeinten Bemerkungen über Sprengstoff im Gepäck kennen die Sicherheitsbeamten am Flughafen kein Pardon. Das musste auch NFL-Star Trevor Davis am Wochenende feststellen.

Mehr Sport-News gibt es hier

Wie die Polizei am Montag bestätigte, wurde Trevor Davis am Sonntag am Flughafen in Los Angeles festgenommen. Der 24 Jahre alte NFL-Profi machte offenbar Scherze über Sprengstoff in seinem Gepäck.

Davis spielt als Wide Receiver beim viermaligen Super-Bowl-Gewinner, den Green Bay Packers. Das Team bestätigte den Vorfall, Davis selbst wollte sich jedoch nicht äußern.

Gerichtsprozess droht

Ein Polizeisprecher erklärte dem Nachrichtenportal "ESPN": "Gestern wollte Trevor Davis am Schalter der Hawaiian Airlines einchecken und wurde wie üblich nach eingepackten Spraydosen, Messern, Waffen oder Sprengstoff gefragt. Davis drehte sich zu seiner Begleiterin und fragte, ob sie daran gedacht habe, den Sprengstoff einzupacken."

Die Flughafenpolizei wurde verständigt und Davis umgehend festgenommen. Gegen eine Kaution von 15.000 Dollar kam der NFL-Star später wieder frei. Allerdings hat die unbedachte Äußerung ein Nachspiel: Davis wurde angeklagt und muss am 3. Mai vor Gericht erscheinen.

Packers über Vorfall informiert

In einem offiziellen Statement erklärten die Green Bay Packers, bei denen Davis seit 2016 spielt: "Die Packers sind sich der Angelegenheit um Trevor Davis bewusst. Wir sind dabei, weitere Informationen zu sammeln und werden uns nicht weiter äußern, da es sich um eine laufende rechtliche Angelegenheit handelt."

Wie der Verein weiter mit Davis umgeht, ist nicht bekannt. Eigentlich sollte er am kommenden Montag am Off-Season-Programm der Packers teilnehmen.  © 1&1 Mail & Media / CF