Antalya - Die deutschen Volleyballerinnen haben in der Nationenliga (VNL) den nächsten Rückschlag für die Hoffnungen auf eines der letzten Olympia-Tickets kassiert.

Mehr News zum Thema Sport

Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes verlor 0:3 (25:21, 25:15, 25:22) gegen Japan, das ebenfalls noch kein Ticket für Paris sicher hat. Im türkischen Antalya war Camilla Weitzel mit 13 Punkten erfolgreichste Angreiferin im Team von Bundestrainer Alexander Waibl.

Am Sonntag trifft das deutsche Team auf den direkten Konkurrenten Niederlande (13.00 Uhr). Eine Niederlage würde die Olympia-Chancen extrem schrumpfen lassen. "Wir kennen sie gut, sie sind ein sehr physisches Team", sagte Waibl mit Blick auf die Partie. "Wir müssen das Spiel gewinnen, wenn wir noch eine kleine Chance behalten wollen, um die Olympia-Quali zu spielen."

Die direkte Qualifikation für Paris hatte das deutsche Team verpasst. Die letzte Chance bietet nun die Weltrangliste. Dafür muss die Auswahl während der VNL in den insgesamt zwölf Vorrunden-Spielen an drei verschiedenen Orten Punkte aufholen. Aktuell steht Deutschland auf Platz zwölf und müsste mindestens auf Platz zehn springen.   © Deutsche Presse-Agentur

JTI zertifiziert JTI zertifiziert

"So arbeitet die Redaktion" informiert Sie, wann und worüber wir berichten, wie wir mit Fehlern umgehen und woher unsere Inhalte stammen. Bei der Berichterstattung halten wir uns an die Richtlinien der Journalism Trust Initiative.