Die LA Lakers stehen in den Conference Finals. Superstar LeBron James führte sein Team zum Sieg über die Houston Rockets. Von denen legte sich Russell Westbrook mit einem Zuschauer an.

Mehr Sportthemen finden Sie hier

Die Los Angeles Lakers sind in das Finale der Western Conference der NBA eingezogen. Angeführt von Superstar LeBron James, der am Samstag 29 Punkte und elf Rebounds sammelte, setzten sich die Lakers mit 119:96 gegen die Houston Rockets durch.

Die Serie entschieden die Kalifornier mit 4:1-Siegen für sich.

Sowohl im ersten als auch im dritten Viertel baute Los Angeles die Führung deutlich aus. Neben James gelang fünf weiteren Lakers-Profis eine zweistellige Punkteausbeute. Bei den Rockets wehrte sich Star James Harden mit 30 Punkten nach Kräften, allerdings fehlte den Texanern in der Breite die Qualität.

NBA: Westbrook legt sich mit Zuschauer an

In der Schlussphase machte Houstons Russell Westbrook seinem Ärger Luft, als er sich mit einem Zuschauer in der Halle anlegte. Einem Medienbericht von ESPN zufolge soll es sich um den Bruder von Lakers-Spieler Rajon Rondo gehandelt haben.

Nach dem Wortgefecht wurde William Rondo vom Sicherheitspersonal aus der Halle begleitet. Einige Gäste sind bei den Spielen, die ansonsten unter Corona-Bedingungen ohne Fans stattfinden, erlaubt.

Auf wen treffen die Lakers im Halbfinale?

Im Halbfinale trifft der 16-malige Champion entweder auf den Stadtrivalen Los Angeles Clippers oder die Denver Nuggets. Die Entscheidung könnte bereits am Sonntagabend (MESZ) fallen.

Mit einem Sieg würden die Clippers, die in der Serie mit 3:2 in Führung liegen, das Endspiel der Western Conference erreichen. (msc/dpa)

Bildergalerie starten

Kobe Bryant: Rückblick auf eine Welt-Karriere

Am 23. August 2020 wäre Kobe Bryant 42 Jahre alt geworden. Er kam am 26. Januar 2020 bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben. Wir blicken zurück auf eine der größten Sportkarrieren unserer Zeit und erinnern uns an das Phänomen mit den Nummern 8 und 24.