Mann gegen Mann ist er eine Maschine, doch außerhalb des Rings wird Conor McGregor sein Temperament immer wieder zum Verhängnis. Nun attackierte der UFC-Kämpfer gemeinsam mit seiner Entourage den Bus eines Rivalen und muss mit rechtlichen Konsequenzen rechnen.

Die Videos, die dem Portal "tmz.com" zugespielt wurden, sprechen für sich. Ein erster Clip zeigt, wie ein weißer Bus eine Tiefgarage verlassen will und dabei von Conor McGregor und seinem Team mit Klappstühlen und einer Sackkarre angegriffen wird. Eine weitere Aufnahme aus dem Inneren des Busses verdeutlicht die Wucht der Attacke. Der Transporter wackelt heftig, es bersten Scheiben.

Sachschaden und Verletzte

Was genau die Attacke auslöste, ist bislang unklar. In dem Bus befanden sich mehrere UFC-Kämpfer, die von einem PR-Event im New Yorker Barclay Center kamen. Darunter Khabib Nurmagomedov, der am kommenden Samstag einen Titelkampf um den UFC-Leichtgewichtsgürtel bestreiten wird.

Selbiger wurde McGregor am vergangenen Mittwoch durch den Mixed-Martial-Arts-Verband aberkannt, da der Ire seinen Titel seit November 2016 nicht mehr verteidigt hatte. Darüber hinaus soll es am Dienstag "tmz.com" zufolge zu einem Streit zwischen Nurmagomedov und Artem Lobov, einem guten Freund und Trainingspartner McGregors, gekommen sein.

Ebenfalls an Bord des Busses befand sich UFC-Leichtgewichtskämpfer Michael Chiesa. Der Sportler zog sich durch Glassplitter Schnitte sowie weitere Verletzungen zu und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Drohende Konsequenzen

UFC-Präsident Dana White erklärte dem Star-Portal, Chiesa sei regelrecht "aufgeschlitzt" worden. Ob der Kampf am Samstag unter diesen Umständen stattfinden könne, sei noch nicht abschließend geklärt. Außerdem liege ein Haftbefehl gegen Conor McGregor vor.

Die Polizei selbst äußerste sich diesbezüglich in der "L.A. Times" etwas zurückhaltender: "Wir wollen mit ihm und allen anderen Beteiligten sprechen. Wenn wir ihn am Flughafen entdecken, werden wir ihn aufhalten und mit ihm sprechen."  © 1&1 Mail & Media/ContentFleet