Für das Pokal-Aus gegen den Titelverteidiger THW Kiel in eigener Halle muss sich der TVB Stuttgart nicht schämen. Wohl aber für die 45-minütige Unterbrechung des Handball-Krimis. Wegen eines defekten Grills mussten alle Spieler und Zuschauer die Halle verlassen.

Mehr Handball-Themen finden Sie hier

Jürgen Schweikardt war nach dem packenden Pokal-Fight gegen Titelverteidiger THW Kiel emotional hin- und hergerissen.

Sportlich hatte dem Trainer des Außenseiters TVB Stuttgart der Auftritt seiner Jungs eine "Gänsehaut" verpasst. Trotzdem stand unter dem Strich ein 34:35 gegen die Gäste aus dem hohen Norden. Kiel steht damit als Teilnehmer an der Final-Four-Endrunde um den DHB-Pokal fest.

Trainer des TBV Stuttgart entschuldigt sich

Andererseits war da diese Peinlichkeit. "Ich möchte mich für die Unterbrechung entschuldigen", betonte Schweikardt am Ende eines langen Abends.

Dass dieser sich um etwa 45 Minuten verlängerte, lag an einem rauchenden Grill in einer der Imbissstationen in der Scharrena. Um 21.40 Uhr hatte der Feueralarm angeschlagen. Gespielt waren zu diesem Zeitpunkt 37 von 60 Minuten. Kiel hatte gerade seine Führung auf 22:19 ausgebaut.

An eine Fortsetzung der Partie war nicht zu denken. Fans und Spieler mussten die Halle verlassen. Die Feuerwehr rückte an. Zu löschen hatte sie allerdings nichts. Der THW Kiel setzte den entsprechenden Post auf Facebook ab.

Hallensprecher witzelt über einem "Wurst-Case-Szenario"

Hallensprecher Jens Zimmermann sprach - halb im Scherz - von einem "Wurst-Case-Szenario". Trainer Schweikardt wollte das "Ärgernis" hingegen nicht herunterspielen. "Das ist nun bereits zum zweiten Mal bei uns in dieser Halle vorgekommen", echauffierte er sich. "Auch bei anderen Veranstaltungen ist dies bereits vorgefallen. Bedauerlicherweise war kein Verantwortlicher der Stadt bei diesem wichtigen Spiel hier vor Ort", erhob er Vorwürfe. "Das ist eine Sache, die so nie wieder passieren darf und enorm peinlich für uns als Verein ist."

Schweikardt spielte mit seiner Äußerung auf den 10. Oktober 2019 an. Damals hatten während der Halbzeitpause der Bundesligapartie gegen den TBV Lemgo (26:26) etwa 2.000 Fans aufgrund von technischen Problemen in der Küche den Gang ins Freie antreten müssen. Seinerzeit handelte es sich ebenfalls um einen Fehlalarm.

Das Endrundenturnier um den DHB-Pokal findet am 4. und 5. April 2020 in Hamburg ohne Stuttgarter Beteiligung statt. Vor den Kielern hatten sich bereits die MT Melsungen und der TBV Lemgo Lippe für die Vorschlussrunde qualifiziert. Den letzten Halbfinalisten ermitteln die Rhein-Neckar Löwen und die TSV Hannover-Burgdorf.

Mit Material der dpa
Bildergalerie starten

Tennis, Handball, Leichtathletik - Was verdienen Frauen und Männer?

Rund um die Fußball-WM der Frauen rückt die Bezahlung von Profisportlerinnen wieder in den Fokus: Gleiche Gehälter und Siegprämien für Frauen und Männer? Einige Sportarten gehen hier beispielhaft voran, wohingegen in einer Liga besonders hohe Gegensätze herrschen.