Zlatan Ibrahimovic ist einfach jeden Tag für eine Geschichte gut. Der Schwede ist aktuell der wohl kontroverseste Fußballer Europas. Viele lieben ihn für seinen genialen Spielstil und viele hassen ihn für seine arrogante Art. Hubert Fournier, Trainer von Olympique Lyon, gehört eindeutig zur letzteren Gruppe und erhebt schwere Vorwürfe gegen den Stürmerstar.

"Alle Schiedsrichter in der Liga werden von dieser Person beleidigt", meckert Hubert Fournier bei der britischen "BBC" über Zlatan Ibrahimovic. Allerdings müsste der Schwede dann doch viel häufiger vom Platz fliegen, könnte man meinen. Doch Ibrahimovic stellt sich offenbar äußerst geschickt an. Und Fournier weiß genau, wie der Stürmer die Strafen umgeht: Ibra soll die Schiedsrichter wahlweise mit englischen oder italienischen Schimpfwörtern bedenken. "Natürlich sind unsere Schiedsrichter nicht zwei- oder sogar dreisprachig, deshalb verstehen sie ihn nicht", erklärt Lyons Trainer.

Marseille-Verteidiger ist offenbar kein großer Fan von Zlatan Ibrahimovic.

Ausgefuchst, dieser Ibrahimovic! Allerdings muss man auch Fournier eine gewisse Ausgefuchstheit zugestehen. Der Zeitpunkt der Vorwürfe ist natürlich wohl gewählt. Denn am Sonntag steht das Spitzenspiel der französischen Liga an: Der erstplatzierte Lyon trifft Ibras drittplatziertes Paris St. Germain. Die beiden Teams trennen nur zwei Punkte.

(ska)