Ausgerechnet der Torschütze zum Last-Minute-Minute Sieg für Deutschland gegen Schweden bei der WM 2018 ist nach dem Spiel unzufrieden. Toni Kroos stößt vor allem eine Sache sauer auf.

Weitere News zur WM 2018 finden Sie hier

Deutschland ist weiter dabei bei der WM 2018. Mit einem wunderschönen Freistoß in allerletzter Minute verhinderte Toni Kroos gegen Schweden (das ganze Spiel hier in der Ticker-Nachlese) das frühe Ausscheiden des Weltmeisters in Russland.

Doch anstatt vor Euphorie überzuquellen, nutzte Toni Kroos sein Interview nach dem Spiel, um mal etwas ganz Grundlegendes loszuwerden, was ihn offenbar in den letzten Tagen sehr umgetrieben haben muss.

"Wir wurden viel kritisiert, teilweise auch zurecht", erklärte er in der ARD und packt dann einen heftigen Vorwurf aus: "Man hatte sogar das Gefühl, relativ viele Leute in Deutschland hätte es gefreut, wenn wir heute raus gegangen wären. Aber so einfach machen wir es denen nicht!"

Wen genau Toni Kroos mit den "relativ vielen Leuten" meint, spezifiziert der Mittelfeldregisseur nicht. Es könnte ein Vorwurf in Richtung von ehemaligen Nationalspielern wie Lothar Matthäus oder auch Mario Basler sein, die in den Tagen vor dem Schweden-Spiel in verschiedenen Medien gegen die DFB-Elf gewettert hatten.

Kroos: "Das sehen die wenigsten"

Besonders glücklich schien der Star von Real Madrid trotz des Siegs über Schweden jedenfalls nicht zu sein. Stattdessen wartete er offenbar nur auf die nächste Kritikkeule: "Das erste Tor geht auf meine Kappe", erklärte er, angesprochen auf seinen Fehler vor dem 1:0 der Schweden. "Das ist keine Frage. Wenn du im Spiel 400 Pässe spielst, kommen zwei auch mal nicht an. Du musst dann aber auch die Eier haben und so eine zweite Halbzeit spielen. Das sehen dann aber wieder die wenigsten."

Mit seinem Freistoß-Tor dürfte Kroos zumindest einen Teil der Kritiker zum Verstummen gebracht haben. Zumindest bis zum Mittwoch, wenn die deutsche Mannschaft gegen Südkorea (16:00 Uhr, LIVE bei uns im Ticker) den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen muss. (ska)