Solche Fußballfans sind wahre Aushängeschilder für ihr Land: Anhänger des Senegals, Japans und Kolumbiens haben nach den Spielen ihrer Nationalmannschaften bei der WM in Russland die Tribüne sauber gemacht.

Weitere News zur WM 2018 finden Sie hier

Fußball-Fans aus mehreren Ländern zeigen sich bei der Fußball-WM in Russland von ihrer ordentlichen Seite. Auf Internetvideos ist zu sehen, wie Anhänger von Senegal, Japan und Kolumbien im Anschluss an die Partien ihrer Teams im eigenen Fanblock wieder sauber machen.

Ab in den Müllsack

Nach ihrer farbenfrohen Choreographie in den Landesfarben grün-gelb-rot beim 2:1 gegen Polen räumen die senegalesischen Fans Papierreste, aber auch Flaschen und anderen Müll auf der Tribüne des Moskauer Spartak-Stadions fein säuberlich auf einen Haufen.

Noch weiter gingen die Anhänger Japans nach dem 2:1-Erfolg über Kolumbien in Saransk. Sämtlichen Unrat sammelten zahlreiche Fans in blaue Mülltüten, bevor sie das Stadion verließen. Womöglich davon animiert halfen auch einige Kolumbianer mit. (mcf)

Sie möchten sich bezüglich der Fußball-WM auf dem Laufenden halten? Abonnieren Sie unsere WM-News per WhatsApp: Hier geht's zur Anmeldung.  © dpa