WM 2018: Deutschlands Promis geben Tipps ab

Kommentare34

Die Fußballweltmeisterschaft in Russland vom 14. Juni bis 15. Juli lädt wieder zu Spekulationen ein: Welches Team wird Weltmeister, und wie weit kommt Deutschland? Promis verraten ihre Erwartungen und Tipps. © teleschau - der mediendienst GmbH

TV-Moderator Daniel Boschmann äußert sich konkret zur Torhütersituation: "Manuel Neuer sollte nicht im Kasten stehen - so, ich hab's gesagt." Und sonst? "England spielt um Platz drei! Der Gegner ist Portugal. Das Finale werden Frankreich und Deutschland bestreiten. Ich glaube, die Franzosen werden die Mannschaft des Turniers, heißt aber nicht, dass sie auch den Titel holen!"
Beatrice Egli wünscht zwei Teams den Sieg: "Ich würde mich sehr freuen, wenn Deutschland die historische Titelverteidigung schafft, und ich glaube fest daran, dass dieser Traum wahr werden kann. Als Schweizerin drücke ich natürlich auch ganz fest die Daumen für mein Heimatland." Überraschungen? "Ich bin gespannt, welche Geschichte Island schreiben wird."
Ex-Fußballspieler und Sportmoderator Thomas Helmer ist zuversichtlich: "Der deutsche Kader ist top", meint der Ex-FC Bayern-Star. "Deutschland ist für mich der Top-Favorit, hinzu kommen Spanien, England, Frankreich und die Brasilianer, die die Schmach von 2014 wettmachen wollen. Geheimfavoriten sind für mich weiterhin die Belgier."
Ex-Star-Torhüter und ZDF-Experte Oliver Kahn schätzt die Chancen der deutschen Mannschaft gut ein: "Deutschland, da bin ich mir relativ sicher, wird wieder zu den Top Vier gehören. Und ab dem Halbfinale ist es dann auch ein wenig Glückssache - da braucht man gute Momente." Jogi Löws Vorbereitung sei "sehr professionell und exzellent getaktet".
Schauspieler Henning Baum sagt, er habe von "Fußball wenig Ahnung". Dennoch tippt er auf einen langen Verbleib der deutschen Elf bei der WM: "Die Deutschen werden weit kommen. Allein schon aus Tradition. Ich glaube, 1994 war mal ein Ausrutscher. Ansonsten war das Team, so weit ich weiß, fast immer im Halbfinale. Ich glaube tatsächlich, dass Deutschland den Titel diesmal verteidigen könnte."
Palina Rojinski ist sich ganz sicher: "Deutschland wird Weltmeister." Die Moderatorin wird für die ARD über die WM in Russland berichten. "Manchmal habe ich das Gefühl, man müsse Fußball studiert haben, um sich heute ein Spiel anzugucken. Trotzdem schaue ich die WM und fiebere auch mit. Die Freude, die Wut, die Trauer - das finde ich am Fußball total faszinierend."
Obwohl "kein großer Fußballfachmann", geht der Österreicher Andreas Gabalier von einem deutschen Sieg aus: "Ich finde, gerade die deutsche Fußballnationalmannschaft verdient sehr viel Respekt. Es ist kein Zufall, wenn man bei fast jedem großen Turnier sehr weit kommt. Sie spielen exzellenten Fußball. Ich schaue bei Deutschlandspielen gerne zu - und drücke auch die Daumen."
Das Schlagerduo Fantasy glaubt an Deutschland. Martin Marcell: "Die Titelverteidigung wird schwer, aber ist möglich!" Auch Fredi Malinowski tippt auf Deutschland und hat einen Traum: "Ich hoffe aber auch so ein bisschen auf Kroatien. Mein absoluter Traum: Das Finale Deutschland - Kroatien." Auch Martin hat mit Polen noch einen zweiten Favoriten.
Sänger Sasha ist sich noch unsicher: "Ich bin zwar ein großer Fußballfan, aber einen konkreten Tipp kann ich noch gar nicht aussprechen. Deshalb gehe ich auf Nummer sicher und sage: Deutschland." Lachend fügt er hinzu: "Ich habe gehört, die werden immer Weltmeister. Was viel wichtiger ist: Ich hätte einen super WM-Song am Start."
Christine Neubauer sieht Deutschland mit Chancen: "Es wäre natürlich ein Hammer, und ich wünsche es mir auch sehr, dass Deutschland noch mal den Titel holt. Und ich denke, es ist durchaus realistisch. Die deutsche Mannschaft hat mit den ganzen jungen Spielern eine fantastische Mannschaft, die das Potenzial für den Sieg durchaus mitbringt."
Fernseh- und Radiomoderatorin Frauke Ludowig sieht im Halbfinale Deutschland, Frankreich, Spanien und Brasilien "Ich drücke natürlich für unsere eigenen Jungs die Daumen! In jedem Fall wird es spannend in diesem Jahr. Aber wir können natürlich wieder auf die traditionelle Turnierstärke der deutschen Elf hoffen."
Der Tipp des Schlagerduos Amigos ist glasklar: "Deutschland, wer sonst", meint Karl-Heinz Ulrich (links), während sein Bruder Bernd sich nicht ganz so sicher ist: "Zu 90 Prozent tippe ich auf Deutschland. Die anderen zehn Prozent sind mir grad egal." Fußball sei ihr Leben: "Fußball ist neben der Musik unsere zweite Leidenschaft."
Für Wigald Boning gibt es auch mehrere Favoriten: "Die üblichen Verdächtigen: Spanien, Deutschland, Frankreich." Dem 51-Jährigen gefällt am meisten die Gruppendynamik beim Fußball: "Ob es Russland durch den Heimvorteil so weit bringt wie 2002 Südkorea, wo die Spieler einfach um ihr Leben gerannt sind, wage ich allerdings zu bezweifeln."
Der 38-jährige "ran"- und "Frühstücksfernsehen"-Moderator Matthias Killing hat klare Favoriten: "Für mich ist die deutsche Mannschaft ein WM-Favorit, neben Portugal und Brasilien. Star der WM wird Cristiano Ronaldo. Leider erwarte ich eine Weltmeisterschaft, die von politischen Einflüssen geprägt sein wird."
Sängerin Nicole tippt auf einen weiteren deutschen Weltmeistertitel. Als großer Fußballfan freue sie sich sehr auf die Spiele und verbindet viel mit Fußball: "Ich habe selbst Fußball gespielt und Sport als Abiturfach belegt", verrät Nicole. Wird sie sich die Spiele anschauen? - "Ja, mit Freunden, mal hier, mal da, auf jeden Fall vor einem großen Fernseher."
Schauspieler Sebastian Bezzel hat den wohl originellsten Beitrag beizusteuern: "Panama setzt sich in einem epochalen Halbfinale gegen Senegal im Elfmeterschießen durch und gewinnt dann das Finale gegen Island, das im Halbfinale Iran ausschalten konnte." Und Deutschland? "Deutschland scheidet im Achtelfinale gegen die Schweiz aus."
Sebastian Bezzel gibt weiter Vollgas: "Deutschland scheidet im Achtelfinale gegen die Schweiz aus, Löw tritt zurück und wird zwei Tage später als neuer Trainer von Real Madrid vorgestellt. Als erstes verkündet er in seinem neuen Amt, dass er Lewandowski nicht verpflichten will. Dieser wiederum betont, dass er seine Zukunft immer bei den Bayern sah. Neymar, mit Brasilien im Viertelfinale gegen Japan rausgeflogen, schafft es bei diesem Turnier drei Tage am Stück in einem 'Jesus liebt dich' T-Shirt mit einer Brasilienflagge in der Hand durchzuweinen und beschließt danach, nie wieder Steuern zu zahlen. Torschützenkönig wird Thomas Müller, dank seiner sieben Treffer gegen Südkorea. Putin lächelt vier Wochen durch. Da ist was schiefgelaufen beim letzten Facelift."
Musical-Star Alexander di Capri hat drei Top-Favoriten: "Brasilien zeigt sich in den Testspielen schon in sehr guter Form." Auch Spanien attestiert er hohes Niveau mit ihrem perfektes Kombinationsspiel. "Deutschland spielte eine tadellose WM-Qualifikation" Sein Motto? "An diesen Jungs müssen die anderen erst einmal vorbei."
Der 43-jährige Schauspieler Markus Brandl genießt Fußball-Ereignisse gerne mit seinen Söhnen: "War gerade mit meinen Söhnen bei der 'Mini WM' in Augsburg. Das war großartig. Schönes Wetter, guter Kampfgeist, nette Menschen und leckeres Essen. Nur Deutschland ist 29. geworden. Das hoffe ich, wird bei den Großen, anders ausgehen."
Schauspielerin Isabell Hertel ist sich sicher: "Natürlich läuft es top für unsere Nationalmannschaft, und sie holen den nächsten Stern für Deutschland! Ich bin ziemlich sicher: der Jogi hat einen guten Plan! Bleibt zu hoffen, dass drumherum alles friedlich abläuft und alle Fans zusammen ein tolles Erlebnis haben! Ich drücke die Daumen!"
Neue Themen
Top Themen