Endlich ist es soweit: Ab 22:00 Uhr rollt heute der Ball in Brasilien. Doch vom Feierabend bis zum Anpfiff sind es noch einige Stunden. Eine perfekte Gelegenheit, um in der Fußballrunde ein wenig Angeberwissen auszupacken. Wir haben die kuriosesten Fakten zum Eröffnungsspiel für Sie zusammengestellt.

Die Weltmeisterschaft in Brasilien beschäftigt die Welt. Über 121 Millionen verwandte Suchanfragen gaben Menschen weltweit rund um das Fußball-Megaereignis bei Google ein. Zum Eröffnungsspiel drehen sich - wenig überraschend - die Begriffe vor allem um den Gastgeber. 80 Prozent aller Suchbegriffe stehen im Fokus von Brasilien, nur 20 Prozent interessieren sich für Gegner Kroatien. Neymar ist der Superstar der brasilianischen Nationalmannschaft. Kein Wunder, dass sein Name auch im Internet zu den beliebtesten Suchanfragen gehört.

Unser Experte Andreas Brehme über die WM-Chancen der DFB-Elf.

Der Text der brasilianischen Nationalhymne gehört zu den wichtigsten Fragen, die bei dem Suchportal eingegeben werden. Offenbar wollen die Fans zum Eröffnungsspiel auch kräftig mitsingen. Doch nicht nur stimmlich bereiten sie sich auf das Spiel vor. "Wie lackiere ich meine Fingernägel in den Farben Brasiliens?", ist im Gastgeberland die dritthäufigste Frage bei Google. In Kroatien erkundigt man sich eher danach, ob der kroatische Stürmerstar Mario Mandzukic vom FC Bayern München die Nationalmannschaft verlassen wird.

Eine Milliarde Zuschauer verfolgen das Eröffnungsspiel

Vor dem Spiel wird es ein gigantisches Spektakel zur Einstimmung auf die Weltmeisterschaft geben. Seit Monaten wird für die Eröffnungsfeier geprobt, die immerhin eine Milliarde Zuschauer rund um den Globus sehen werden. Mehr als 600 Tänzer werden dem Publikum im Stadion von Sao Paulo einheizen. Auch Hollywood-Stars wie Leonardo di Caprio wollen vor Ort sein. Nur eine berühmte Diva machte um ihre Anwesenheit ein großes Geheimnis.

Test: Welche Knabbereien passen am besten zu Ihrer WM-Party?

Sie singt, sie singt nicht, sie singt doch: US-Sängerin Jennifer Lopez soll gemeinsam mit dem Rapper Pitbull und Claudia Leitte den WM-Song "We are one" singen. Am Sonntag sagte J.Lo zunächst ihre Teilnahme ab, doch letztendlich flog sie doch noch zur WM. "Ich liebe Brasilien", twitterte die 45-Jährige artig.

Bitte nicht zu nackt, Frau Lopez!

Sollte sich La Lopez allzu freizügig zeigen, werden sie die iranischen Zuschauer wohl nicht zu sehen bekommen. Im Gottesstaat Iran werden die Bilder voraussichtlich mit zehn Sekunden Verzögerung übertragen - um bei zu viel nackter Haut notfalls eingreifen zu können und andere Bilder zu zeigen. Das Staatsfernsehen duldet keine "nicht dezent gekleideten" Frauen. Die Show beginnt um 20:15 Uhr deutscher Zeit.

Knapp zwei Stunden später wird dann endlich die erste Partie der Weltmeisterschaft von dem japanischen Schiedsrichter Yuichi Nishimura angepfiffen. Mit einem Torspektakel sollten Sie eher nicht rechnen: Traditionell gibt es bei einem WM-Eröffnungsspiel gar keine oder nur wenige Treffer. Einzige Ausnahme: Deutschlands 4:2-Sieg über Costa Rica 2006. (com)