Mit einem 2:1 gegen Kolumbien erkämpft sich Brasilien den Einzug ins Halbfinale der WM 2014. Doch die Gastgeber-Nation zahlt einen hohen Preis: Brasiliens Star-Kicker Neymar bricht sich einen Wirbel und ist scheidet damit für die restlichen Spiele aus. Das sagt die internationale Presse zum WM-Aus von Neymar.

Bildergalerie starten

Rihanna feiert mit DFB-Stars

#GER gewinnt Twitter-Duell gegen #ARG: Statue leuchtet Schwarz-Rot-Gold.

Deutschland

Sport Bild: "Brasiliens teurer Sieg: Silva gesperrt, Neymar verletzt"

Süddeutsche Zeitung: "Plötzlich Stille in einer lauten Nacht."

Spiegel Online: "Neymars Verletzung: Der Rücken der Nation"

Die Welt: "Mit Grabesstimme verkündet Brasiliens Teamarzt das Unvorstellbare"

Die Zeit: "Neymar-Aus: Eine schlaflose Nacht und weitere Folgen"

Frankfurter Rundschau: "Brasilien feiert, Brasilien weint."

FAZ: "Brasilien gewinnt - und verliert Neymar"

Schweiz

Blick: "Die Schocknachricht kommt aus dem Spital Sao Carlos in Fortaleza, wenige Stunden nach dem 2:1-Erfolg gegen Kolumbien. Stürmerstar Neymar fällt für den Rest der WM aus!"

Neue Zürcher Zeitung: "Brasilien im Halbfinal: Zwischen Schock und Zweifel"

Österreich

Kronen Zeitung: "Neymar fällt nach Wirbelbruch für Rest der WM aus"

Kurier: "Damit verliert der Rekord-Weltmeister seinen vierfachen Torschützen. Mit 54 Fouls war das Spiel eines der härtesten Spiele bei der Fußball-WM bisher."

Brasilien:

Lance: "Lasst uns für Neymar spielen. Wir haben unsere Nummer 10 verloren. Die Selecao hat noch zwei Spiele und wird ihr Blut für Neymar geben."

O Dia: "Der schwierigste Schritt für die Scolari-Familie. Einen Ersatz für Neymar zu finden, ist die größte Herausforderung auf dem Weg zum sechsten Titel."

Meia Hora: "Der Titel als Hommage für Neymar."

O Globo: "Es war der Tag der brasilianischen Verteidigung in Castelao. Die Selecao hielt dem Druck der Kolumbianer bis zum Schluss stand. Die Flügelspieler entschieden die Situation im Angriff. Traurig: Die Verletzung von Neymar."

gesammelt von kab/frei