Die WM 2014 in Brasilien hat begonnen: Man möchte fast sagen "Endlich!". Brasilien besiegt - man möchte sagen "knapp" - Kroatien im Eröffnungsspiel der Weltmeisterschaft und lässt sich feiern, als hätten die Spieler schon den Titel geholt. Das sei ihnen vergönnt. Die Partie und die Eröffnungsfeier gibt es hier zum Nachlesen.

LIVETICKER BRASILIEN GEGEN KROATIEN

ENDSTAND: Brasilien 3 - 1 Kroatien

94. Minute: Das Spiel ist aus. Brasilien gewinnt mit 3:1 und freut sich einen Ast. Bitteres Ding für Kroatien. In diesem Spiel hätte man wirklich mindestens ein Unentschieden holen können.

Spielstand: Brasilien 3 - 1 Kroatien

90. Minute: TOOOOOR für Brasilien. Der stärkste Mann auf dem Platz (Neymar ist ja runter) macht das 3:1: Oscar. Tankt sich sauber durch und macht das Tor dann mit der Pieke. Kann man sich ganz gut anschauen.

89. Minute: Also prinzipiell haben wir ja überhaupt nichts gegen brasilianische Siege, aber in diesem Fall hätte Kroatien ein Unentschieden wirklich verdient gehabt. Falls es nicht vielleicht sogar noch wird. Immerhin gibt es vier Minuten Nachspielzeit.

88. Minute: Neymar geht und Ramires kommt. Neymar bekommt seinen Schlussapplaus und die brasilianische Abwehr noch ein bisschen Stabilität für die letzten Minuten.

88. Minute: Gustavo holt sich kurz vor Schluss noch schnell eine Gelbe Karte ab. Sonst wäre er ja nicht Gustavo.

86. Minute: Modric probiert es mal aus der ganz weiten Distanz. Der Schuss kommt ziemlich stramm und Cesar hat tatsächlich ein paar Probleme mit dem Ball. Da fragt man sich doch, warum der Modric das nicht öfter macht.

83. Minute: Das wäre der Ausgleich gewesen. Niko Kovac muss an der Seitenlinie beruhigt werden. So sehr ärgert es ihn. Aber leider, leider hatte Olic den Torhüter gefoult, bevor der Ball im leeren Tor ankam und deshalb hat der Schiedsrichter tatsächlich richtig entschieden.

80. Minute: Jetzt hat Brasilien auch wieder Bock, Fußball zu spielen. Ecke Neymar, Fred verlängert mit dem Kopf. Das gibt zwar kein Tor, ist aber immerhin eine Chance und das ist mehr, als wir den ersten Teil der zweiten Halbzeit zu sehen bekommen haben.

78. Minute: So einfach will Kroatien aber nicht aufgeben. Kovac bringt mit Rebic für Jelavic einen weiteren Stürmer ins Spiel. Kann ja nicht schaden.

77. Minute: Luiz köpft hier fast das 3:1. Aber irgendwie hat er's heute nicht so mit den Kopfbällen. Der Ball geht dann doch ein gutes Stück vorbei.

SPIELSTAND: Brasilien 2 - 1 Kroatien

71. Minute: TOOOOR für Brasilien. Neymar schießt seine Brasilianer per Strafstoß in Führung. Torhüter Pletikosa ist fast noch dran.

71. Minute: ELFMETER für Brasilien. Lovren berührt Fred ein bisschen an der Schulter, der fällt und der Schiedsrichter gibt Elfmeter. Muss man nicht unbedingt verstehen. Gelb für Lovren gibt's obendrauf.

69. Minute: Hulk (spricht: "Hulk") muss raus. Selten hat er dem großen, grünen Monster weniger geglichen. Also eigentlich hat man ihn fast gar nicht gesehen. Jetzt kommt Bernard.

67. Minute: Man muss den Kroaten ein wirklich großes Kompliment machen. Die hauen sich hier ganz schön rein. Trotzdem gibt es jetzt einen Freistoß für Brasilien. Und Dani Alves schießt den nicht mal schlecht. Aber "nicht mal schlecht" bringt bei einer WM auch nichts. Der Ball geht über das Tor.

64. Minute: Könnte es sein, dass Brasilien tatsächlich ein klitzekleines Problem mit dem Druck hat? WM im eigenen Land und so? Unser WM-Experte Andi Brehme hatte das im Interview auch schon vermutet.

62. Minute: Auch Felipe Scolari, der Trainer der Brasilianer, hat sich das Gekicke der letzten Minuten ausreichend genau angeschaut und wird nun ebenfalls wechseln. Hernanes kommt für Paulinho. Weil Scolari das immer so macht.

60. Minute: Erster Wechsel bei den Kroaten. Haben die Trainer Kovac und Kovac beschlossen. Brozovic kommt für Kovacic. Taktisch tut sich da bei den Kroaten also rein gar nichts.

57. Minute: Gerade verflacht das Spiel etwas. Brasilien kommt nicht mehr vor das Tor und Kroatien auch zu selten und zu ungefährlich, als dass es erwähnenswert wäre.

55. Minute: Olic beeindruckt uns ziemlich. Es kommt uns so vor, als müsste der Mann mindestens 103 Jahre alt sein, so lange spielt der schon. Und trotzdem läuft er, als wäre er elf. Oder 19. In einem guten Konditionsalter eben.

51. Minute: Neben Neymar ist Oscar vom FC Chelsea der stärkste Mann auf dem Platz. Der dribbelt sich fast die Füße wund. Wahrscheinlich darf er das bei Mourinho nie.

47. Minute: 1:1 wäre für Brasilien übrigens fast ein Supergau. Ein Fehlstart aber in jedem Fall.

46. Minute: Erste freudige Nachricht der zweiten Halbzeit: Bela Rethy scheint ein neues Mikro bekommen zu haben.

46. Minute: Und weiter geht's. Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine. Ist ja auch ganz gut gelaufen bisher.

HALBZEIT

46. Minute: Letzte Information vor der Halbzeit: Hulk spricht man nicht "Halk" aus, sondern "Hulk". Mit "u".

45. Minute: Neymar will sich schon in diesem Spiel zur Legende schießen, haben wir das Gefühl. Wenn er noch einmal das Tor trifft und vielleicht noch vier bis fünf weitere Male, könnte ihm das gelingen. Aber immerhin dribbelt er sehr schön.

41. Minute: So kurz vor Pause hat man Kroatien schon sehr lange nicht mehr vor dem brasilianischen Tor gesehen. Stattdessen bekommt Brasilien einen Freistoß, den natürlich Neymar schießen wird. Was aber viel lustiger ist: Der Schiedsrichter benutzt das Freistoßspray. Dieses rasierschaumartige Gedöns, das die Spieler in der Mauer davon abhalten soll, im Rücken des Schiedsrichters in Tippelschritten nach vorne zu wandern. Das sah schon immer etwas doof aus, aber das Freistoßspray darauf hätten wir wirklich verzichten könnten.

36. Minute: Brasilien hätte nichts dagegen, jetzt auch noch in Führung zu gehen. Kroatien fände das nicht so geil und lässt die Selecao deshalb nicht vor's Tor kommen. Ganz schön ausgefuchst.

31. Minute: So langsam sind wir auf Betriebstemperatur. Auch wenn wir das Eröffnungsspiel ohne Bier und Pizza und stattdessen mit Salat und stillem Wasser begehen. Aus Solidarität für den magenschleimhautgeplagten Kollegen. So nett sind wir hier.

SPIELSTAND: Brasilien 1 - 1 Kroatien

29. Minute: TOR für Brasilien. Neymar sorgt für den Ausgleich. Nach einer schönen Einzelaktion und einem glücklich-genialen Distanzschuss. Und in Brasilien jubeln sie, als hätten sie bereits den Titel gewonnen.

27. Minute: Neymar holt sich seine erste gelbe Karte ab für einen Ellbogencheck an Modric. Hier spielt auch irgendwie der FC Barcelona gegen Real Madrid.

23. Minute: Irgendwas sagt uns, dass Brasilien dieses Spiel nicht verlieren möchte und gerade auf den Ausgleich drängt. War aber nicht unsere Intuition, die uns das gesagt hat, sondern Bela Rethy. Den hatten wir schon fast vergessen.

21. Minute: Weil sich die anderen weigern, macht es Paulinho mal allein und obwohl es beim Versuch bleibt, bekommt er von uns trotzdem schon jetzt den Titel "Zielstrebigster Brasilianer" verliehen. Sollte sein Team dieses Spiel verlieren, dann hat er zumindest das.

19. Minute: Das geht hier fröhlich hin und her. Aber Brasilien ist noch wenig zielstrebig.

14. Minute: Wir schulden Ihnen noch, wie das mit dem Gegentor eigentlich passieren konnte. Es trug sich also folgendermaßen zu, dass Olic mal wieder etwas zu viel Platz auf der rechten Seite hatte, sehr ordentlich flanken konnte, Jelavic die versuchte Direktabnahme etwas versemmelt und Marcelo dann einfach saublöd in der Gegend rumsteht.

13. Minute: Der Gastgeber wirkt leicht geschockt. Eh klar. Wären wir auch. Aber so kommt zumindest ein bisschen Drama ins Spiel. Und Drama mögen wir ja. Ein klitzekleines bisschen.

SPIELSTAND: Brasilien 0 - 1 Kroatien

11. Minute: TOR für Kroatien. Marcelo mit dem Eigentor. Der fühlt sich jetzt sicher nicht besonders gut. Wir fühlen mit.

9. Minute: Erste Ecke für Brasilien. Aber erst einmal muss der Schiedsrichter durchgreifen. Sieht dabei aus wie ein etwas strenger Vater, der seinen Kindern schon zum tausendsten Mal sagt, dass Schubsen einfach nicht nett ist.

7. Minute: Heieieieieieiei! Erste Riesenchance für Kroatien. Olic kann fast vollständig unbedrängt auf das brasilianische Tor köpfen. Der Kroate ist davor aber scheinbar so überrascht, dass er den Ball daneben setzt. Na, das wäre lustig geworden.

6. Minute: Fast eine Riesenchance für Brasilien. Thiago Silva legt ab auf Luiz, doch der bringt nicht genug Druck hinter den Ball. Hat wohl beim Kopfball nur die Haare erwischt. Hach, diese Haare.

3. Minute: Olic, wie man ihn aus der Bundesliga kennt, sprintet wie ein Duracell-Häschen allen Brasilianern davon. Seine Flanke landet allerdings bei David Luiz, dem teuersten Abwehrspieler der Welt, Neumannschaftskollege von Zlatan Ibrahimovic und Mann mit den wohl schönsten Haaren bei dieser WM.

2. Minute: Dani Alves läuft testweise schon mal einen Sprint die Seitenlinie entlang und schlägt dann eine fast brauchbare Flanke. Das könnte ein nettes Spielchen werden.

22:02 Uhr: Nicht ganz pünktlich, aber der Ball rollt! Damit hat die WM begonnen.

21:59 Uhr: Sehr verehrte Damen und Herren, machen Sie sich ab sofort auf vier Wochen Ausnahmezustand gefasst. Wenn in einer Minute der Ball angestoßen wird, dann gibt es nur noch Fußball. Wollten wir nur mal gesagt haben.

21:56 Uhr: Kann es eigentlich etwas grandioseres geben, als als Fußballspieler beim Eröffnungsspiel die eigene Nationalhymne zu hören. Als wir wären dafür emotional nicht gewappnet. Die Brasilianer machen das mit absolut männlicher Inbrunst wett. Und auch wenn die Fifa nur die erste Strophe der Hymne spielen lässt, so singt das ganze Stadion inklusive Team und Trainer einfach gleich die zweite Strophe mit. Als Solidarität mit den Demonstranten. Finden wir gut.

21:54 Uhr: Sie kommen raus. Gleich Nationalhymnen und dann endlich Fußball.

21:52 Uhr: Das Schiedsrichtergespann kommt heute aus Japan und gilt als streng. Mehr wissen wir darüber auch nicht.

21:49 Uhr: Eigentlich schon verblüffend, dass heute wirklich in diesem Stadion die WM eröffnet wird. Die Arena Corinthians ist tatsächlich fertiggeworden. Also fast. Die Zusatztribüne nicht. Aber man muss der Fifa ja auch nicht alles recht machen.

21:45 Uhr: Nur noch eine Viertelstunde. Die Spieler stehen schon im Stadiongang. Wir haben feuchte Hände. Und Bela Rethy klingt als würde er per Dosentelefon kommunizieren. Irgendwie blechern.

21:32 Uhr: Nicht einmal mehr eine halbe Stunde bis Brasilien und Kroatien die WM 2014 auch fußballerisch eröffnen. Die Aufstellungen gibt es schon jetzt:

Brasilien: Julio Cesar - Dani Alves, Thiago Silva, David Luiz, Marcelo - Paulinho, Luiz Gustavo - Hulk, Oscar, Neymar - Fred

Kroatien: Pletikosa - Snra, Corluka, Lovren, Vrsaijko - Rakitic, Modric - Olic, Kovacic, Perisic - Jelavic

LIVETICKE ZUR ERÖFFNUNGSFEIER

20:45 Uhr: Um 22:00 Uhr geht's dann endlich wirklich los mit der WM 2014! Dann gibt's Fußball. Darauf freuen wir uns wirklich. Also wirklich wirklich. Das Spiel Brasilien gegen Kroatien gibt's natürlich auch hier im Liveticker. Und alle so: Yeah!

20:42 Uhr: Das Wichtigste haben wir und auch das ZDF übrigens verpasst: den symbolischen Anstoß durch einen querschnittsgelähmten Teenager. Aber hauptsache wir haben ganz viel J.Lo gesehen.

20:40 Uhr: Ist der Spaß jetzt schon vorbei? Waren das überhaupt schon 25 Minuten? Kein Geld mehr übrig, oder was? Wahrscheinlich zu viel in den Stadionbau investiert...

Bildergalerie starten

Fuleco, Helden und ein Iron Man

Das große ABC zur Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Lustige und nützliche Informationen zu allen Buchstaben.

Wir sind ganz "Atemlos"

20:38 Uhr: Claudia Leitte erinnert uns ein bisschen an Helene Fischer. Glitzerfummel, blonde Haare und (über-)strahlendes Schlagerlächeln. Da werden wir ganz atemlos.

20:34 Uhr: Der Ball ist wie eine Blume aufgegangen und hat eine Sängerin enthüllt, die wir nicht kennen und deshalb erstmal für Jennifer Lopez gehalten haben. Die Dame heißt aber in Wirklichkeit Claudia Leitte und ist in Brasilien ein Superstar. Und während wir sie noch googeln, erscheinen aus dem Nichts Jennifer Lopez und Pitbull und performen den offiziellen WM-Song "We are one". Wir sagen mal: Passt schon. Aber an "Zeit, dass sich was dreht" von Herbert Grönemeyer kommt das einfach nicht ran.

Neymar, J.Lo und ein Pitbull - kuriose Fakten zum WM-Eröffnungsspiel.

20:33 Uhr: Kinder, mit T-Shirts mit Länderflaggen drauf spielen mit Fußbällen mit Fäden dran. Ja, wir wissen auch, dass dieser Satz komisch klingt. Ist aber so.

20:30 Uhr: Schiedsrichter haben dem lustigen Treiben mit einer Roten Karte ein Ende bereitet. Immer diese Spielverderber. Dafür gibt es jetzt Tänzer in Fußballkostümen. Und das erinnert uns jetzt wirklich nicht mehr an "Herr der Ringe".

20:29 Uhr: Puh, jetzt sind wir beruhigt. Nicht nur bei uns haben die Baum-Tänzer Erinnerungen an "Herr der Ringe" wachgerufen. Auch Twitter-Nutzer @GNetzer schreibt: "Wirkt wie 'Herr der Ringe' als Kindermusical. Freue mich auf Sepp Blatter als Sauron". Da freuen wir uns doch mit.

Prügeln mit Stil

20:27 Uhr: Jetzt zeigen uns junge Brasilianer beim Capoeira, dass man sich tatsächlich sehr elegant prügeln kann, wenn man denn möchte.

20:25 Uhr: Das Gewächs hat inzwischen die Bühne geräumt, gerade geht es folkloristisch zu. Tänzer aus allen Regionen Brasiliens zeigen was sie draufhaben - und das ist so einiges!

20:20 Uhr: Wir sind sehr froh, dass uns der ZDF-Kommentar erklärt, was die einzelnen Menschen in ihren Kostümen darstellen sollen. Wir wären verloren ohne Bela Rethy. Wir haben es immer geahnt.

20:18 Uhr: Das ganze Spektakel ist so bunt, dass wir als Hintergrundmusik vielleicht "Lucy in the Sky with Diamonds" gewählt hätten. Aber uns fragt ja keiner.

20:16 Uhr: Tänzer, auf Stelzen, die als Baum verkleidet in der Gegend herumstaksen. Das erinnert uns an "Herr der Ringe" und diese riesigen sprechenden Bäume, soll uns aber eigentlich an den Regenwald erinnern. Hm.

20:15 Uhr: Es geht los! Wir sehen einen großen Ball, der uns in allen Sprachen der 32 Teilnehmerländer begrüßt. Jetzt sind wir schon ein bisschen aufgeregt.

Oliver Kahn und der Druck

20:12 Uhr: Das ZDF zeigt einen Bus. Da sitzen angeblich die brasilianischen Nationalspieler drinnen. Könnte aber auch einfach nur ein Bus sein.

20:07 Uhr: Die Fifa hat versprochen, die Eröffnungsfeier würde nur 25 Minuten dauern. Und wie bringen wir dann die restliche Zeit bis 22:00 Uhr rum, liebe Fifa? Also so lässt sich das drohende Pfeifkonzert für Sepp Blatter (Tipp für ihn: "Lächeln und winken") auch nicht abwenden ...

20:02 Uhr: Die WM hat noch nicht einmal angefangen und bei uns fließen schon die ersten Tränen. Schuld ist Oliver Kahn, der im ZDF alle seine Traumata aufarbeitet. Er erinnert sich an 2006, als er den Druck auf die deutsche Mannschaft nur von der Bank aus erleben durfte. Er scheint es ganz gut verkraftet zu haben. Wir irgendwie noch nicht.

20:00 Uhr: Um 20:15 Uhr beginnt sie endlich. Diese WM 2014, von der alle reden. Und wir freuen uns natürlich einen Ast. Die äh, nennen wir es mal, beste Nachricht des Tages: Jennifer Lopez und Pitbull werden nun doch ihren WM-Song singen. Juhu! Und: Yeah!

19:00 Uhr: Die Eröffnungsfeier zur WM 2014 in Brasilien wird zum Mega-Event: Weltweit werden rund eine Milliarde Zuschauer rund um den Globus die Zeremonie sehen. Mehr als 600 Tänzer, die seit Monaten ihre Darbietung proben, machen im Stadion von Sao Paulo Stimmung. Die haben sicher richtig krass geprobt und das werden wir natürlich im großen Stil zu schätzen wissen. Den ersten Ball bei der WM 2014 in Brasilien werden übrigens weder die Spieler der brasilianischen Nationalmannschaft noch die Kroaten schießen - sondern ein querschnittsgelähmter Teenager. Der junge Brasilianer soll mit der Kraft seiner Gedanken ein Exoskelett ("Roboter-Gehhilfe") steuern, mit der nicht nur gehen, sondern auch einen Ball schießen kann.

Die Eröffnungsfeier dauert etwa 90 Minuten, anschließend startet die WM 2014 mit der Partie Brasilien gegen Kroatien.