Im Viertelfinale der WM 2014 Brasilien gegen Kolumbien steigt die Spannung in der zweiten Halbzeit kurz vor Schluss: Es steht 2:0 für Brasilien, Kolumbien bekommt einen Elfmeter, James Rodriguez soll ihn verwandeln. Als er sich den Ball zurecht legt, sitzt ein riesiges, grünes Insekt auf seinem Oberarm - von Rodriguez unbemerkt.

Ob es ein Glücksbringer war? Immerhin verwandelte Kolumbiens Star James Rodriguez kurz vor Ende des Viertelfinales gegen Brasilien den Elfmeter. Die tierische Unterstützung auf seinem rechten Oberarm schien er dabei nicht zu bemerken. Dort hatte sich eine großes grünes Insekt, anscheinend eine Heuschrecke, niedergelassen.

Trotz des "animalischen Treffers" gewann Brasilien mit 2:1 gegen Kolumbien und tritt nun am Dienstag (ab 22 Uhr live bei ARD oder ZDF und bei uns im Ticker) im Halbfinale gegen Deutschland an. (frei)