Bundestrainer Jogi Löw verkündet heute (ab 11:45 Uhr LIVE bei uns im Ticker) seinen Kader für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Rund 40.000 Leser haben bei uns schon einmal abgestimmt, mit welchen Spielern die DFB-Elf den Titel schaffen könnte:

Tor

LIVE im Ticker: Jogi Löw gibt den vorläufigen DFB-Kader bekannt.

Manuel Neuer vom FC Bayern München ist im Tor gesetzt. Das ist klar. Doch wer darf als Nummer zwei und drei mit nach Brasilien? Nach Meinung unserer Leser muss auf jeden Fall Roman Weidenfeller mit. 58,64 Prozent stimmen für den Keeper von Borussia Dortmund. Ein ganzes Stück dahinter folgt Marc-Andre ter Stegen von Borussia Mönchengladbach mit 19,6 Prozent. Rene Adler, der lange Zeit als gesetzt hinter Manuel Neuer galt, wird von unseren Lesern mit nur 8,43 Prozent der Stimmen nicht in den Kader gewählt. Der Grund dafür dürfte die enttäuschende Saison mit dem akut abstiegsgefährdeten Hamburger SV sein.

Verteidigung

Die Linksverteidiger-Position ist wohl die größte Schwachstelle der deutschen Mannschaft. Nach Meinung unserer User ist Marcel Schmelzer von Borussia Dortmund (61,7 Prozent) am besten geeignet, der DFB-Elf auf dieser Position Stabilität zu verleihen. Marcell Jansen (16,45 Prozent) vom Hamburger SV und Youngster Erik Durm (21,85 Prozent) von Borussia Dortmund werden lediglich Außenseiterchancen eingeräumt.

Über rechts gilt eigentlich Kapitän Philipp Lahm als gesetzt. Weil der jedoch, wie beim FC Bayer München, auch ins defensive Mittelfeld rücken könnte, braucht Bundestrainer Joachim Löw in der Defensive einen guten Ersatz für "Mister Zuverlässig". Laut unserer User kommt hier nur einer infrage: BVB-Allrounder Kevin Großkreutz, der mit 62,88 Prozent weit vor Benedikt Höwedes vom FC Schalke 04 (23,9 Prozent) und Sebastian Jung von Eintracht Frankfurt (7,1 Prozent) landet.

Das favorisierte Innenverteidiger-Duo von Löw ist eigentlich Jerome Boateng und Per Mertesacker. Mit der Entscheidung für "the big f***ing German", wie Mertesacker beim FC Arsenal genannt wird, gehen unsere User konform. Sie wählen den Abwehrhünen mit 22,57 Prozent in den WM-Kader. Doch weil FCB-Verteidiger Jerome Boateng (12,49 Prozent) in den vergangenen Wochen alles andere als souverän wirkte, würden unsere Leser lieber Mats Hummels neben Mertesacker verteidigen sehen. Ganze 62,22 Prozent stimmten für den BVB-Spieler.

Mittelfeld

Im Mittelfeld der deutschen Nationalelf ist Bastian Schweinsteiger der unangefochtene Chef. Neben ihm favorisieren unsere User Sami Khedira (41,8 Prozent) von Real Madrid. Der Ex-Stuttgarter hat sich gerade nach einem Kreuzbandriss wieder in den Kader der "Königlichen" zurückgekämpft. Auch Schweinsteigers FCB-Kollege Toni Kroos steht bei den Fans hoch in der Gunst. 30,23 Prozent können sich vorstellen, dass Kroos zusammen mit Schweinsteiger die Schaltzentrale der DFB-Elf bilden wird.

Den Zwillingen Lars und Sven Bender hingegen wird noch nicht besonders viel zugetraut. Nur 5,37 Prozent glauben, dass Lars Bender (Bayer Leverkusen) den Sprung in den DFB-Kader schafft. Nur 4,6 Prozent glauben an Sven (Borussia Dortmund). Lieber wäre vielen noch, Philipp Lahm würde neben Schweinsteiger ins defensive Mittelfeld rutschen. 17,18 Prozent sind Fan dieser Variante.

Offensive

In der Offensive gibt es für unsere User über links nur einen: Marco Reus. 77,39 Prozent glauben, der pfeilschnelle Dortmunder kann die deutsche Nationalmannschaft zum Titel schießen. Als Alternative sehen viele die England-Legionäre Andre Schürrle (10,38 Prozent) vom FC Chelsea und Lukas Podolski (7,82 Prozent) vom FC Arsenal. Überraschend ist das schlechte Abschneiden von Julian Draxler. Gerade einmal 3,85 Prozent trauen ihm zu, der DFB-Elf helfen zu können.

Hinter den Sturmspitzen sprechen sich die meisten unserer User für Mario Götze (58,37 Prozent) aus. Doch auch Mesut Özil steht mit 31,8 Prozent hoch im Kurs.

Schwieriger wird es da schon im Sturm. Oldie Miroslav Klose hat nach Meinung unserer User immer noch den besten Torriecher. Obwohl der Stürmer von Lazio Rom häufig verletzt ist, glauben 40,85 Prozent, dass er zu seiner vierten Weltmeisterschaft fahren wird. Auch Mario Götze können sich viele Fans im Sturm vorstellen (29,72 Prozent). Und immerhin 17,98 Prozent würden sich über die Nominierung von Max Kruse freuen. Für Mario Gomez hingegen könnte es eine Weltmeisterschaft der Tränen werden. Nur 11,45 Prozent der User wählen den Stürmer von AC Florenz in den Kader.

Wer werden die Überraschungen?

Bisher hat Joachim Löw noch in fast jeder Kader-Nominierung (die EM 2012 nehmen wir da mal aus) für eine handfeste Überraschung gesorgt. In diesem Jahr wird es nicht anders sein. Für unsere User hat in der Verteidigung vor allem Matthias Ginter (33,81 Prozent) vom SC Freiburg Chancen auf eine Nominierung. Im Mittelfeld wäre für 24,8 Prozent Andre Hahn vom FC Augsburg eine gute Alternative zu den gestandenen Nationalspielern. Und im Sturm dürfte nach Meinung unserer User Kevin Volland von der TSG 1899 Hoffenheim (44,87 Prozent) ran.

Der WM-Kader der User im Überblick:

Manuel Neuer, Roman Weidenfeller, Marc-Andre ter Stegen - Philipp Lahm, Marcel Schmelzer, Kevin Großkreutz, Per Mertesacker, Mats Hummels, Jerome Boateng, Matthias Ginter - Bastian Schweinsteiger, Sami Khedira, Toni Kroos, Andre Hahn, Lukas Podolski - Marco Reus, Andre Schürrle, Mesut Özil, Mario Götze, Toni Kroos - Miroslav Klose, Max Kruse, Kevin Volland

(ska)