Nun hat es nach Spanien und England auch Italien erwischt: Die "Squadra Azzurra" verliert gegen Uruguay 0:1 und scheidet in der Vorrunde aus. Für den negativen Höhepunkt der Partie sorgte Luis Suarez mit seiner nicht geahndeten Beißattacke. So urteilt die internationale Presse Uruguays skandalösen Achtelfinal-Einzug.

Deutschland:

11Freunde: "Twilight - Biss zum Achtelfinale. Italien. Ist. Raus. Irre. Uruguay beißt sich den Weg frei und gewinnt mit 1:0."

Kicker: "Godin schickt Italien nach Hause. Uruguay kämpfte sich im alles entscheidenden und am Ende dramatischen Spiel gegen Italien dank eines 1:0-Sieges in das Achtelfinale. […] Auf der anderen Seite machte Stürmerstar Luis Suárez seinem Ruf als 'Beißer' wieder alle Ehre. "

Die Sängerin zeigt sich mit den frischgekürten Weltmeistern.

Sport1: "Als das erneute WM-Desaster für Italien perfekt und Uruguay unter skandalösen Begleitumständen ins Achtelfinale eingezogen war, kochten im Glutofen Natal die Emotionen hoch."

Eurosport: "Skandal-Aus für Italien, Uruguay beißt sich durch. Erneutes WM-Desaster für Italien: Der viermalige Weltmeister ist bei der Endrunde in Brasilien wie schon vier Jahre zuvor in Südafrika in der Vorrunde gescheitert."

taz: "Biss, Tor, Sieg! Uruguay besiegt Italien mit 1:0. Eine Rote Karte für Italien ändert nichts am langweiligen Spiel. Erst als Suárez seinen Gegenspieler beißt, wird's spannend."

Hamburger Abendblatt: "Suárez beißt Italien raus. Die Sensation ist nach einem Skandalspiel perfekt […]“

Stern: "Gebissen, verarscht - und dann auch noch Rücken. Viel Pech für die Azzurri: Mit Italien verabschiedet sich ein weiteres europäisches Spitzenteam, dafür retten sich die Griechen in letzter Minute. "

Süddeutsche Zeitung: "Die Italiener gelten als die Meister der Ergebnisverwaltung. Diesmal haben sie sich beim Verwalten verwaltet. Sie setzten darauf, dass ein gutes italienisches Pferd nur so hoch hüpft, wie es muss.

Express: "Uruguay zeigt Zähne und haut Italien raus! Italien ist raus! Wie schon vor vier Jahren ist die WM für die 'Squadra Azzurra' in der Vorrunde beendet."

Bild.de: "In der 83. Minute köpft Godin die Südamerikaner zum Sieg – und die Italiener nach Hause! Arrivederci, Italia!"

Italien:

Gazzetta dello Sport: "Italien, totales Debakel! Prandellis Nationalmannschaft verabschiedet sich von Brasilien nach dem Duell gegen ein Uruguay, das bestimmt nicht unerreichbar war."

La Repubblica: "Wir kehren nach Hause zurück! Ein hässliches Italiens beugt sich vor Uruguay, das den Einzug ins Achtelfinale schafft.

Corriere dello Sport: "Italien scheidet ohne Wenn und Aber aus der WM. Balotelli ist der wahre wunde Punkt. Er bewegt sich kaum und wenn er es tut, beschert er den Gegnern nur Vorteile."

Tuttosport: "Brasilien, adieu! Uruguay siegt dank eines Tores von Godin, doch das Match ist von einem Schiedsrichter beeinflusst, der einen Biss von Suarez gegen Chiellini übersieht."

Schweiz:

Blick.ch: "In der zweiten Halbzeit brennt es in Natal: Einer falschen Roten Karte folgt eine Beißattacke von Luis Suárez!"

20min.ch: "Er hat es wieder getan: Stürmerstar Luis Suárez beißt seinen italienischen Gegenspieler Giorgio Chiellini in die Schulter. Jetzt hat er ein Disziplinarverfahren der Fifa am Hals.""

Neue Zürcher Zeitung: "Die 'Squadra Azzurra' erlebt einen schwarzen Tag in Brasilien: Sie verpasst den Sprung in die Achtelfinals wegen eines späten Gegentors. Und nach dem Spiel kündigen der Nationaltrainer Prandelli und der Verbandspräsident Abete den Rücktritt an."

(jwo)