Der Fußballsommer ist da! Deutschland fiebert dem Achtelfinalkrimi am Donnerstag gegen die USA entgegen. Und wo könnte man die deutsche Mannschaft besser anfeuern als im Biergarten oder beim Public Viewing? Wir brauchen kein Orakel, um zu prophezeien: Das Wetter zum morgigen Spiel wird in Deutschland nahezu weltmeisterlich - in Brasilien allerdings nicht.

Wenn am Donnerstag die deutsche Mannschaft auf ihren letzten Gruppengegner USA trifft (18:00 Uhr, live im ZDF und bei uns im Ticker), können die daheimgebliebenen Fans ihre Elf bei WM-tauglichem Wetter anfeuern.

Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) scheint am Donnerstag neben ein paar Wolkenfeldern häufig die Sonne. Nur im Nordwesten und im östlichen Bergland müssen die Fußball-Fans im Tagesverlauf mit ein paar Schauern rechnen. In der Nacht zum Freitag ist es klar und trocken – beste Voraussetzungen also, um den Achtelfinaleinzug der deutschen Mannschaft zu feiern?

Wir machen Sie fit zum Public Viewing der WM 2014.

"Die einzigen, die vielleicht einen Schirm brauchen werden, sind die Fans im Norden und im Bergland. Aber es bleibt bei kurzen und lokalen Schauern", sagt Tanja Dressel vom Deutschen Wetterdienst. Die Wetterexpertin empfiehlt, zu all den Deutschland-Fahnen auch eine Jacke für die späteren Abendstunden einzupacken.

Auch Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal "wetter.net" steigert mit seinen Prognosen die Vorfreude auf das morgige Spiel: "Die Höchstwerte erreichen am Donnerstag 19 bis 26 Grad, auch um 18:00 Uhr, zum Spielbeginn, ist es überall noch angenehm warm."

Der Freitag beschert uns noch einmal freundliches Wetter, bevor es am Wochenende zunehmend wechselhafter wird. Dann sind auch Schauer und stellenweise kräftige Gewitter möglich.

Und das Wetter in Brasilien?

Den Deutschen steht beim Spiel am Donnerstag nicht nur eine spielerische Herausforderung gegen die USA bevor, auch die klimatischen Bedingungen fordern den Spielern alles ab.

Unsere National-Elf spielt morgen in der "Arena Pernambuco" in Recife. Dort erwarten Jogis Jungs laut dem staatlichen brasilianischen Wetterdienst "Instituto Nacional de Meteorologia" Temperaturen von bis zu 25 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von über 90 Prozent im Tagesverlauf. Zudem sind immer wieder Regenschauer möglich.

Um 13:00 Uhr Ortszeit wird die deutsche Nationalmannschaft im Stadion von Recife einlaufen. Hoffentlich gibt's keinen Regen im Kampf um den Achtelfinaleinzug.